Wiedersehen Finale

Finale von Wiedersehen: Er merkt, dass er so ganz schnell ein weiteres mal kommen würde und entzieht ihr mit einem theatralischen “ich halts nicht aus”-blick seinen Schwanz.
Dann drückt er sie wieder aufs Bett zurück, legt ihre Arme hoch und rutscht zwischen ihre Beine. Ihre Nässe erregt ihn immer wieder… so, wie ihn ihr Stöhnen einfach geil macht.. so geil, dass er sie am liebsten gleich ficken würde, aber er weiß, dass er sehr schnell kommen würde und das will er nicht. Wie so oft erklärt er ihr, dass das nur bei ihr so ist und sie ihn einfach so schon so geil machen würde, dass er höllisch aufpassen müsste – aber das reizt sie nur noch mehr ihn zum Abspritzen zu bringen Augenzwinkern

Seine Arme schiebt er unter ihren Kniekehlen durch, um dann ihre Oberschenkel mit den Armen zu umfassen und so ihre Schenkel weiter aufzuspreizen, sowie ihre Bewegungsfreieheit einzuschränken. Er gibt den Rhythmus vor… leckt sie… berührt kaum ihre Clit dabei, aber eben doch genug, um sie zum Aufstöhnen zu bringen.erotikgeschichten online kostenlos 318 Wiedersehen Finale
Er schleckt ihre Feuchtigkeit auf, die nicht weniger wird… bohrt seine Zunge in sie hinein und dann saugt er ihre Schamlippen in den Mund… leckt darüber… saugt… lässt sie rausgleiten und leckt gleich wieder über die Clit, die inzwischen prall vorsteht.

Sie hat ihr Becken hochgedrückt, soweit er das zulässt… noch mehr Spannung im Körper, sodass sie fasst ins Hohlkreuz geht. Ihre Clit scheint kurz vorm Platzen zu sein, so hart ist sie und ihr Stöhnen ist in ein lautes kehliges Keuchen übergegangen. Ihre ganzer Körper schreit nach mehr, aber sie bekommt wirklich nur den Hauch von Berührung durch sseine Zunge… ganz langsam aber stetig nähert sie sich ihrem Höhepunkt. Die Anspannubng im Körper bleibt und morgen wird sie Muskelkater haben, aber jetzt scheint sie sich dessen nicht bewusst zu sein.

Nur das Gefühl in ihrer Möse und diese Zungenspitze, die nur ganz kurz zwischendurch von einem Einsaugen der Clit in seinen Mund abgelöst wird. Sie keucht.. .ihre Hände krallen sich ins Kissen… nur die oberste Spitze ihrer Clit leckt er… fast schmerzhaft ist die Lust, die sich in ihrer Möse breitmacht… es ist wie ein Brennen… ein Ziehen… als wenn sich alles zusammenzieht, um der Clit noch mehr Raum zu geben…
Dann endlich schiebt er ihr drei Finger in die nasse Möse und sie kommt bevor er sie in ihr bewegen kann. Sie wird selbst überrascht davon… schreit fast ihre Lust heraus… ihre Hände halten seinen Kopf fest, weil sie es nicht zu ertragen glaubt… aber er presst seine Lippen immer noch auf ihre Möse… leicht saugend… und hält ihre Beine umfasst, da sie versucht sich aufzubäumen.

Nach einer kleinen Weile geht das laute Keuchen in ein fast schnurrendes Stöhnen über, während sie immer mehr entspannt. Selbst seine Zunge, die nun breit über ihre Möse leckt kann sie ertragen, solange er nicht gegen ihre Clit dabei stößt. Er lässt sie los und rutscht hoch… dringt mit seinem Schwanz in sie ein und kämpft schon da mit sich, um nicht sofort zu kommen… Sie hält still… lässt ihm einen Augenblick Zeit, dann bewegt sie nur ganz sachte ihr Becken… umschließt seinen Schwanz mit ihrer glitschigen und so empfindlichen Möse… spürt seine Härte und dass er sich zurückhalten will…

Sie sieht ihm direkt ins Gesicht als sie ohne Vorwarnung ihren Rhythmus so ändert, dass sein Schwanz tief und schnell eindringt… nur ein paar heftige Bewegungen und er gibt auf… lässt es zu und kommt in ihr, um sich schweratmend auf ihren Körper sinken zu lassen.

Beide spüren ihrem Zucken nach.. nur leichte Bewegungen bis sein Schwanz doch aus ihr herausrutscht.. wieder ganz weich und glitschig..
Dieses Mal können sie nebeneinander liegen und dabei eindösen… obwohl immer mal wieder einer von beiden etwas sagt oder doch eher murmelt.. schlaftrunken… irgendwann schaltet auch einer von beiden das Licht aus.. aber auch nur so im halbschlaf… dann schlafen sie beide endlich ein.