Wie wir unsere Freunde verführten

Viele Leute und besonders der Großteil unserer eigenen Freunde sind der Auffassung, dass der Sex in der Ehe nicht nur seltener, sondern auch immer routinierter wird. Meine Frau und ich stehen oftmals allein mit unserer Meinung, dass das Gegenteil der Fall ist.

Unsere besten Freunde haben nur sehr selten Sex und wir wollten ihnen beweisen, dass man auch nach vielen Jahren der Ehe noch sehr viel Spaß haben kann.

Wir luden sie einen Abend zu uns nach Hause ein und planten mit ihnen einen feuchtfröhlichen Partnertausch mit ihnen. Erst waren sie ein bisschen skeptisch, aber durch gutes Zureden überzeugten wir sie davon mit einzusteigen.

Zuerst fingen meine Frau und ich an uns leidenschaftlich zu küssen und zu liebkosen. Zuerst zärtlich und dann immer heftiger wurden unsere Küsse und Streicheleien. Langsam entkleideten wir uns gegenseitig und ein kleiner verstohlener Blick zur Seite offenbarte mir, dass unsere Freunde ebenfalls angefangen hatten sich gegenseitig zu küssen und zu entkleiden.

Nach kurzer Zeit gesellten sie sich zu uns auf den Boden und wir involvierten sie in unser Spielchen. Die Frau meines besten Freundes ist sehr attraktiv und ich freute mich schon darauf meine Zunge über ihren Körper gleiten zu lassen. Zuerst zögerte sie ein wenig. Aber als sie sah, dass sich meine Frau bereits um ihren Mann kümmerte, ließ auch sie es zu, dass ich sie ein wenig verwöhnte.

Ich bin jedes Mal wieder überrascht wie unterschiedlich die Fotzen schmecken. Die geile Spalte unserer Freundin machte mich richtig scharf. Schön eng schien sie zu sein und sehr schön glattrasiert. Meine Frau lutschte mittlerweile den Schwanz meines Kumpels und er fingerte in ihrem triefenden Loch.

Mein Schwanz war mittlerweile so hart, dass ich ihn ohne Umschweife in das Fickloch unserer Freundin einführte um sie erst mal in der Hündchenstellung zu ihrem ersten Höhepunkt brachte. Meine Frau ritt derweil auf meinen Busenfreund und stöhnte immer lauter, während sich ihr erster Orgasmus anbahnte.

Danach tauschten wir die Partner und meine Frau brachte mich zu meinem Höhepunkt indem sie meinen Schwanz in ihren Arsch einführte und mich durch das Anspannen ihres Schließmuskels dazu brachte meine Ladung auf ihrem Rücken zu verteilen. Auch mein bester Freund entlud sich gerade in dem Gesicht seiner Frau.

Nach diesem Abend standen wir nun nicht mehr allein mit unserer Meinung. Und mit unseren besten Freunden treffen wir uns immer noch regelmäßig zu einem kleinen Stelldichein.