Wellness ganz besonders

Wir haben den Nachmittag zusammen in einem schicken Wellnessbad verbracht. Tolle Sache, die vielen verschiedenen Pools, Innen- und Außenbecken. Auch der Whirlpool wie immer dicht besetzt. Macht Spaß, sich vom sprudelnden Wasser durchwirbeln zu lassen. Ob die zwangsläufigen Berührungen mit dem Nachbarn im Pool immer so unbeabsichtig sind ?Jedenfalls ist es dunkel geworden draußen, der Wasserdampf steigt über dem Freibecken auf
und schafft zusammen mit der gedämpften Beleuchtung eine schummrige Atmosphäre. Mehr hört man die wenigen Badegäste, die noch im Außenbecken sind, als man sie sieht. Du schaust mir in die Augen und dein Blick sagt mir alles – du möchtest hier ne Nummer schieben ! Ich empfand schon den ganzen Tag erotisch aufgeladen, so viel nackte Haut überall und dazu oft noch sehr hübsch an zu schauen. Mein verschmitztes Lächeln reicht dir als Antwort, und wir suchen uns eine etwas abgelegene Ecke des Außenbeckens. Da spür ich auch schon deine Hand, die meinen Lümmel knetet und meine Badepanty schnell prall werden lässt. Deine heißen Schenkel drängen sich gegen meine. Unsre Münder finden sich in gierigen Küssen und du schlingst deine Arme um meinen Hals. Mädchen, du gehst ganz schön ab und genau das liebe ich so an dir, deine ungestüme Art.

Wir sind zwar nicht allein im Becken, aber die andern weiter weg und dunstig ist es außerdem. Da hol ich dir deine süßen Brüste aus dem Bikini und liebkose sie mit dem Mund. Dabei streift meine Zungenspitze immer wieder über deine Brustwarzen und ich hör dich kurz aufstöhnen. Deine Brüste – ich verwöhne sie so gerne, mit den Händen…., der Zunge…., den Lippen….. du schließt die Augen vor Wonne. Ich weiß schon, was dein sehnlichster Wunsch jetzt ist ! Kaum geht mir dieser Gedanke durch den Kopf, ziehst du dich an meiner Schulter hoch und flüsterst mir ins Ohr: duuuuuuuh, ich würde jetzt sooooooo gerne von dir geleckt werden ! Als Antwort hebe ich dich aus dem Wasser und setz dich auf den Beckenrand. Schiebe deinen Bikinislip zur Seite und beginne dich zu verwöhnen. Umrunde mit meiner Zunge deine Schamlippen, streiche an ihnen entlang, ziehe sie tief durch deine Spalte. Nehme deine ganze süße Pflaume zwischen die Lippen und sauge genüsslich daran. Spüre an den Vibrationen deines Beckens, wie so sehr du das genießt. Aber noch suche ich nach etwas… !

Da hat meine Zunge ihren erklärten Liebling aufgestöbert – deine Klit in ihrem faltigen Versteck. Mit ihrer Spitze begrüßt sie zart die deine, umkreist deine Kitzlerin und dreht sie im Kreis. Dann laß ich meine Zunge über dein Wonnestäbchen schnellen und ein Lustgewimmer kommt als Antwort von dir. Wenn das nur mal niemand hört – auf dem Wasser tragen die Geräusche weit…Mit meiner Zunge schnellt deine Erregung himmelwärts. Da lasse ich zwei Finger in deine pussy gleiten und krümme die Fingerspitzen aufwärts. Dort wo ich deine sensible Luststelle finde, massiere ich dich drinnen mit schneller werdenden Fingern – oh, da läuft dir die erste Orgiwelle durch den vor Genuß vibrierenden Körper. Oh Mädchen, diese Bescherung bringe ich dir immer gerne !

Ich lächle, lass langsam von dir ab und dein Atem erholt sich. Doch ich kann ich mir schon denken, wonach dir jetzt der Sinn steht und mir genauso. Lüstern schaust du auf die Wölbung meiner Badepantys. Dann bugsierst du mich rücklings gegen den Beckenrand und ich halt mich dort fest. Holst mir meinen gespannten Lümmel aus der panty und schiebst sie mir genießerisch vom Po auf die Schenkel. Auch ich setz mich auf den Rand hoch und biete
dir meinen Liebling an. Ein Festschmaus für deine Zunge, deine Lippen, deinen Mund, die ihn über und über bedecken, an ihm spielen, ihn schließlich ganz in sich aufnehmen. Als deine Lippen noch meine Eichel verwöhnen, schwinden mir beinah die Sinne, kann mich kaum mehr auf dem Beckenrand halten !
Aber wir haben ja auch noch was vor. So laß ich mich wieder ins Wasser gleiten und wir umarmen uns fest. Dann ziehst du dich an meiner Schulter hoch und lässt dich auf meiner Hüfte nieder.Langsam dringt mein praller Schwanz in deine Muschi ein. Ohhhhhh, dieses Gefühl, diese Schauer, die durch deinen Körper rauschen….. Du verschränkst deine Beine hinter meinem Rücken und ich unterstütze das Auf und Ab deines Beckens durch meine Hände an deinen Hüften. Auf…… und …….ab, auf….und….ab, mal langsamer, mal schneller. Wir schauen uns dabei in die Augen und vögeln mit unseren Bewegungen jenes irre Flackern dort hinein, welches uns die geile Lust des andern anzeigt. Da presst du deine Schamlippen ganz fest zusammen und lässt meinen Lümmel nicht mehr los. Bei jeder deiner jetzt heftigen Bewegungen spritzt das Wasser und eilt in Wellen davon. Du spürst wie mein Schwanz in dir immer mehr anschwillt und kannst den Puls seiner Adern in deiner Muschi spüren. Eigentlich wollte ich meinen Orgi zurückhalten. Aber diese Vorhaben schmilzt in der Hitze der Lust, die du mit deiner Muschi meinem Lümmel bereitest, schnell dahin. Als sich dein zweiter Orgi ankündigt, laß ich meiner Erregung freien Lauf und unsere Hüften f… heftig gegeneinander. Ouuuhh, ist das so schöööön ! Da spritzt mein Saft heiß in deine Grotte und du krallst dich rammelnd an mir fest, deine Lippen pressen sich fest auf meine Schulter, um nicht laut zu schreien vor Lust. Der Wellenschlag unserer Körper im Wasser lässt sich natürlich nicht verhindern…

Doch täusch ich mich, oder nähern sich da nicht zwei Gestalten, die sich schattenhaft im Nebel abzeichnen. Hat da jemand etwas gehört und kommt nachsehen ? Tatsächlich schälen sich zwei junge Leute aus den wabernden Schwaden hervor. Scheint ein Pärchen zu sein, und die Frau neugieriger als der Mann, den sie an der Hand hinter sich herzieht. Sieht aus, als käme er nur zögernd mit. Doch dann ruht sein Blick auf dir und er grinst locker. Oje, die beiden haben längst begriffen, was hier vor sich geht. Aber halt, warum kommt das Mädel lächelnd näher?

Daß sie eine tolle Figur hat und davon nicht viel hinter einem knappen Bikini versteckt, merke ich gleich. Sie schaut mich fröhlich neckisch an und ihr Blick ist eine einzige Aufforderung.
Mir fällt´s wie Schuppen von den Augen, begreife und nicke mit einem zustimmenden Lächeln.
Auch du hast im Nu die neue Situation verstanden und blinzelst verschmitzt, als du den gutgebauten Körper ihres Freundes siehst. Wir lösen uns voneinander und begrüßen unsre neuen Mitspieler mit Küsschen. Dich macht der wirklich aufregend maskuline body des jungen Mannes tierisch an und widmest dich nach einigen Streicheleinheiten seinem schnell ragenden Lümmel. Auch ich genieße den femininen Körper meiner Gespielin, drücke sie an mich, spüre die Nippel auf ihren festen Brüsten und tausche hungrige Küsse mit ihr. Als sie sieht, wie dein Mund das beste Stück ihres Freundes vernascht, erinnert sie sich dran, dass ich gerade nen Orgi hatte und mein Lümmel noch sehr entspannt sein muß. Da verwöhnt auch sie meinen Großen nach allen Regeln der Kunst. Was ein Anblick in dieser abgelegenen Ecke des pools – zwei heiße Mädels blasen ihren Freunden einen, aber nicht dem eigenen, sondern dem der anderen !

Ich stell mein Mädel mit der Brust zum Beckenrand, dring von hinten in sie ein und f… sie im schönsten Rhythmus der Welt. Sie wirft den Kopf zurück und genießt stöhnend. Unser Kumpel steht direkt neben mir, hat dich auf seinen respektablen Lümmel gesetzt und hebt dein Becken rauf und runter, während du ihm sein Glied mit deiner Muschi massierst. Da beugen wir beide uns zueinander und küssen uns leidenschaftlich, während wir unsere Partner immer heftiger vögeln und ein weiterer Orgasmus dich und das Wasser durchwellt. Da kommts mir auch schon, und auch meine Gespielin hör ich orgimäßig wimmern. Bald beruhigen sich unsere Körper und wir lösen uns voneinander.

Was ein großartiges und so unerwartetes Erlebnis – wer hätte das gedacht, als wir heut Mittag beschlossen, ins Thermalbad zu gehen?! Mit einem verschmitzten Lächeln verabschieden sich unsere beiden Engel und verschwinden so leise wie sie gekommen sind wieder in den Dampfschwaden.