Erziehung

Erziehung

Erziehung: Diffus. Ungeordnet. Keinerlei Vorstellung. Und was hatte er? Nicht viel, das war sicher. Ein Vorname, einen Nickname, ein Bild und das , was zwischen den Zeilen zu lesen und zu hören war. Angenehme, weibliche Stimme. Klare, deutliche Aussprache ohne Schnörkel und ohne tonale Verzierungen. Und doch. Es gab bei dieser Frau einen Ort, an den er nicht schauen konnte. Der Ort hieß: Warum.War es Liebe? Nein, sicherlich nicht. Chat oder Internetbekanntschaften hatten seit jeher einen Grund oder einen Anspruch, aber fast immer die Halbwertszeit einer Stubenfliege. Sympathie vielleicht? Grundsätzlich schon, aber es war schon mehr als das. Vielleicht eine Art Seelenverwandtschaft? Nein auch nicht. Dazu gehört mehr. Animalische Anziehungskraft? Nein, auf jeden und auf keinen Fall. An der Anziehungskraft war schon etwas dran, dachte sich der untersetzte Mann in den Vierzigern, als er weiter an seiner Waffe arbeitete. Ein Colt Government, Kaliber 45. Nicht von der Stange, sondern liebevoll getunt. Satinierter Griff, die Handballensicherung deaktiviert ( Hilfsmittel für Schwachköpfe und Weichflöten), Commander-Hammer, Beavertail, Daumenstütze, vergrößerter Sicherungshebel, Mündungsfeuerdämpfer, Edelstahl- Federführung und innen polierter Schlitten.  Sorgsam reinigte er die Waffe.  Der Mann war dermaßen mit diesem Stück Metall verwachsen, dass die Handgriffe einem Automatismus glichen. Und das gab ihm Gelegenheit, gedanklich abzuschweifen. Es war wie Urlaub, wenn seine Hände diese mechanischen Bewegungen ausführten, während sein rastloser Geist versuchte, die Wurzel des Übels in sich selbst zu finden. … [Read more...]

Nikolausi

Ich besuche Dich im Geschäft. Passend zum Nikolaustag trage ich einen roten sexy Mantel . Und darunter??? Nichts - außer einem schwarzen String. Ich schließe die Tür ab und komme auf Dich zu. Während ich Dich umarme und wir uns küssen, hole ich aus meinem Mantel ein Tuch hervor. Ich unterbreche unser leidenschaftliches Zungenspiel, flüster Dir „Zeit für das sechste Türchen...“ ins Ohr und verbinde Dir die Augen.  … [Read more...]

Erotikshop

Ich bin mit meinen Gedanken in einer fernen Welt entrückt,gedanklich bin ich irgendwo. Ich sehe mich in einem Erotikshop, möchte mir neue Dessous kaufen um dir zu gefallen.Der Verkäufer ist mir behilflich und berät mich,sagt was ihm an mir gefällt und was nicht. Er ist nicht gut aussehend aber sehr sympathisch und versteht was von seinem Beruf.Wir unterhalten uns noch,plötzlich legt er seine Hand wie von selbst auf meinen Schenkel...wow was für sinnliche Hände durchfährt es mich.Es stauen sich Gefühle der Lust in mir an,so kannte ich es noch nicht. … [Read more...]