Spiel

Mein Blick ruht auf seinem Antlitz. Die Augen geschlossen, scheint er die ersten wärmenden Strahlen der Sonne zu genießen. Ein flüchtiges Lächeln umspielt seine Lippen. Welche Gedanken mögen ihn dazu gebracht haben? Doch schon ist es verschwunden. Diese Lippen, leicht geöffnet, sinnlich, die mich einladen, sie zu kosten. Noch den herben Geschmack des Kaffees zu erahnen, der kaum berührt vor ihm steht. Ein kühler Windhauch lässt ihn zusammenzucken. Langsam, fast widerwillig, öffnen sich die Lider und seine Augen sehen mich an. Das Herz stockt in meiner Brust, als er die Hand hebt, sie ausstreckt und mir ein Zeichen gibt. Ich trete näher. Die Wangen brennen. Die Beine zittern und ich bringe kein Wort über die Lippen. So stehe ich schweigend neben ihm. Eine Sekunde? Zwei? Er sieht zu mir auf und hat mich bezwungen. „Bis morgen Fräulein D.“ Der Kaffee ist kaum berührt. Das Geldstück liegt wie immer in der Mitte des Tisches. Ich sehe ihm nach, während ich danach greife und es in meiner Faust halte. Noch kann ich die Wärme seiner Hand auf ihm fühlen. „Bis Morgen mein Herr.“ Ein Lächeln ist mein Geschenk. … [Read more...]