Am Waldsee

Sexgeschichten online Waldsee

Am Waldsee:  in dem ich als Kind immer gebadet hatte. Ich radelte also heute einen kleinen Umweg und freute mich schon auf die Abkühlung im sehr kalten Quellwasser. Dort hinten musste er sein – oh, der See hatte sich in all den Jahren ziemlich verändert. Die Ufer waren zugewachsen und wenn man nicht wusste wo, würde man glatt daran vorbeifahren. Ich schob mein Rad in die Büsche, zwängte mich zwischen die Sträucher und stand vor der winzigen Wasserfläche. Ich hatte den See viel größer in Erinnerung, machte es nun die dichte Vegetation oder hatte sich meine Vorstellung geändert? Verkrautet konnte er nicht sein, denn es war ein alter Steinbruch, der in der Mitte sehr tief sein musste. Sein Durchmesser allerdings betrug nicht einmal zwanzig Meter. Drüben auf der anderen Seite schien die Sonne auf die alten Findlinge und der sanfte Wind säuselte im Geäst, aber ansonsten war es mäuschenstill. Ich schaute mich noch einmal um, aber da war niemand. Schnell zog ich meine Sachen aus und stürzte mich nackt in die Fluten. Brrrr, war das kalt, es hatte schätzungsweise nur zwölf bis vierzehn Grad, es zog mir die Haut zusammen, aber das hatte ich erwartet. Mit ein paar kräftigen Schwimmstößen gelangte ich zur anderen Seite und wieder zurück. … [Read more...]

Zeitiger Morgen

Erotikgeschichten online Zeitiger Morgen

Zeitiger Morgen: Nils und ich mussten die Woche über viel arbeiten, so dass nicht sehr viel Zeit für unsere gemeinsamen Interessen bestand. Alles beschränkte sich auf ein Guten morgen Schatz, einer Tasse Kaffee während dem Waschen und Anziehen und dann ging jeder morgens seiner Wege. Doch wir waren glücklich. Wir hatten beide große Enttäuschungen in den vorherigen Partnerschaften erlebt und sind nach einer langen Zeit des Kennenlernens zusammen gezogen. Unsere Beziehung war harmonisch, geprägt von Vertrauen, Humor und einem starken Zusammenhalt. Unser Sexleben war sehr vielseitig, es gab den zärtlichen Fick genauso wie den wilden hemmungslosen Sex und auch den Quicky zwischen kochen und essen. Ich hatte einen beruflichen Termin der für meine Zukunft entscheidend sein sollte. Aus diesem Grunde wollte ich morgens schon früher aufstehen, um mir die geschäftlichen Papiere nochmals durchzulesen und mich ausgiebig zu duschen und zu stylen. Als der Wecker klingelte drückte ich schnell auf den Knopf, damit Nils nicht wach wurde. Er öffnete kurz die Augen, wobei ich ihm einen leichten Kuss auf die Stirn gab und ihm sagte, er solle sich nochmals rumdrehen. Nachdem ich alles erledigt hatte was ich an diesem Morgen vor hatte, ging ich mit einer frischen Tasse Kaffee ins Schlafzimmer um Nils zu wecken. Ich setzte mich auf die Bettkante und küsste ihn langsam wach. Ich muss gleich los Schatz, sagte ich ihm. Er legte seine Arme über meine Schultern und zog mich an sich. Halbschlafen murmelte er, ich wünsche dir alles Glück der Erde, dass du es schaffst. Ich sah ihn an, seine halb geschlossenen Augen, sein Gesicht, dass so in meinem Kopf eingebrannt war. Ich liebte diesen Mann von ganzem Herzen. Ich wollte schon aufstehen, doch Nils hielt mich am Arm fest. Komm noch mal her, du gutriechendes Luder. Ich beugte mich noch mals über ihn um ihm noch einen Kuss auf seine verführerischen Lippen zu geben. Doch seine Hand legte sich schnell um meinen Nacken und er zog mich fest an sich. Ich spürte diesen fordernden Kuss. … [Read more...]

Leider nur ein Traum

Erotikgeschichten online Traum

Friedlich liegst du unter der leichten Decke, deine Gesichtszüge entspannt und fast kindlich.Dein Schlafzimmer ein rotes Meer. Sonnig in Hamburg. Ein noch kühler sommerlicher Wind wirbelt deine Vorhänge sanft ins Zimmer. Die morgendliche Sonne schafft es immer wieder, zwischen den wehenden Vorhängen den Raum mit ihrem warmen Licht zu durchfluten.Schläfst du? Träumst du wohl? Spürst du die zarten Sonnenstrahlen?Es wird ein heißer Tag, aber jetzt, jetzt noch sind sie sanft und angenehm. Sie schmeicheln deinem nackten Körper unter der dem Laken, die Sonnenstrahlen. Vor deinem Fenster kündigen sie gelb und grell einen geschäftigen Morgen an. Ein Segen, dass sie gefiltert und eingefärbt bei dir ankommen. Purpur deine Vorhänge. Dein Zimmer ein rotes Meer. Fantasieland. Wach nicht auf. Ich bin dein Traum. Du kennst mich nicht, aber du willst, dass ich dich besuchen komme in dieser verzauberten Stunde, die nicht mehr Nacht und noch nicht Tag ist, nicht Schlaf und nicht Wachsein. Wach nicht auf, denn ich bin deine Fantasie und möchte nichts weiter, als dich wach küssen. Ich stehe im Türrahmen und genieße einen Augenblick den kühlen Morgen, der hereinweht, die tänzelnden Sonnenstrahlen auf deinem friedlichen Gesicht. Die Haare sind noch nass, mein Körper schaudert. Die Dusche war heiß und der Morgenwind streicht an meinen nackten Beinen entlang unter dem Handtuch. Gänsehaut. Ich verreibe noch ein wenig Öl auf Armen und Händen. Mein Körper glüht und glänzt. Noch mehr Öl. Dein Anblick und die Vorstellung, dich gleich unter der Bettdecke zu besuchen machen mich nass. … [Read more...]

Im Grünen (2)

Sexgeschichten online im Grünen 2

Im Grünen (2): Deine Stimme ist heiser als du mich bittest nicht aufzuhören und du preßt deine Schenkel fest zusammen damit ich ja nicht auf die Idee komme meine Lippen von deinen zu nehmen. Aber das habe ich gar nicht vor. Ich will dass du deine Lust heraus schreist, will dich bis zum letzten bringen, will dich trinken wenn du kommst. Meine Finger spreizen deine Schamlippen und ich hauche fein über deinen erregten Kitzler und du zuckst, von den anfänglichen Wellen eines Orgasmus geschüttelt. Ein Wimmern entfährt deinen Lippen, als ich langsam mit einem Finger in dich eindringe. Du windest dich hin und her, stöhnst laut auf, als ich den zweiten Finger hinzu nehme und langsam anfange dich mit ihnen zu verwöhnen. Deine Hand fährt hinunter und packt die meine.  Nun willst du den Takt angeben. Fordernd stößt du dein Becken meinen Fingern und meiner Zunge entgegen, willst endlich Erlösung von dieser süßen Qual. Plötzlich geben deine Beine nach, dein ganzer Körper zittert und du schreist deine Lust heraus als du kommst. Fest presse ich meine Lippen auf deine triefend nassen Schamlippen und du hältst meinen Kopf mit beiden Händen an Ort und Stelle.  Völlig außer Atem liegst du auf dem Rücken , deine Augen sind geschlossen , dein ganzer Körper glüht vor Erregung und ich streiche langsam mit den Fingerspitzen über deinen Bauch , die Seiten und deine Brüste . Küsse mich von deinen Schenkeln hoch, bis zu deinem Hals und deinen geöffneten Lippen. Meine Zunge spielt mit deiner und ich merke, wie du wieder langsam zu Atem kommst. Deine Augen strahlen und du kuschelst dich wohlig an mich heran. Ich stütze mich auf meine Ellbogen und wieder betrachte ich deinen Körper, meine Erregung ist mittlerweile zu einer Überreiztheit geworden und ich kann das ziehen in meinen Lenden kaum noch ertragen. Du schaust mich an, streichelst über meine behaarte Brust und du weist wie es um mich bestellt ist, denn dein Lächeln spricht Bände. Unerträglich langsam beugst du dich über mich, küßt meinen Hals, meine Schultern, wanderst zu meinen Brustwarzen und knabberst ganz zart an ihnen. Ich lasse mich auf den Rücken gleiten und genieße deine Lippen auf meinen Körper....... … [Read more...]

Im Grünen (1)

sexgeschichten online im grünen

Im Grünen: Lehne dich zurück, nimm dir ein Glas Wein zur Hand, schließe die Augen und lasse dich treiben............. Es ist Samstag Morgen, daß Wetter ist Sommerlich warm und es riecht überall nach gemähten Gras und das Summen der Bienen erfüllt die Luft. Ich steige auf mein Motorrad, genieße noch einmal die Stille, bevor ich den Motor mit lautem Brüllen anlasse. Ich freue mich schon auf die Tour, den Wind in meinen Haaren und die Gelegenheit dich zu sehen. Die Fahrt führt mich durch Alleen, an Feldern und Wiesen vorbei und die Zeit vergeht im Flug. Schon bald stehe ich vor deiner Tür und ich muß zugeben, daß ich ein wenig Aufgeregt bin.  … [Read more...]

Lächeln (2)

Lächeln (2) - wann werde Ich Ihr Lächeln wiedesehen: Ich hatte die Rechnung ohne dich gemacht! Meinen Sack hast du noch in der Hand und genau das nutzt du jetzt aus. Du ziehst mich wieder zu dir hin und saugst meinen Schwanz tief in dich hinein. Deine zweite Hand drückt meinen Sack etwas fester - das ist zuviel für mich! Mit einem ungeheuren Druck schieße ich eine riesige Ladung in deinen Mund. Das Gesicht zur Decke, die Augen zusammengepresst, die Zähne wie bei einem Raubtier gefletscht schreie ich ohne jeden Ton meinen Orgasmus in den Raum! Wilde Zuckungen schütteln mich, es dauert so schön lange. Keinen einzigen Tropfen lässt du entwischen, du saugst mich förmlich aus...Unterdessen hat der Suffkopp von nebenan sein geräuschvolles Geschäft beendet und die Räumlichkeiten wieder verlassen. Deine Hand hält meinen Schwanz immernoch umschlossen, aber nach solch einer Explosion nimmst du mit den Bewegungen Rücksicht auf mich und massierst ihn langsam... Ahhhhhh, schöön...... … [Read more...]

Urlaub

Urlaub Erotikgeschichten Online

Urlaub mal anders: Nur zu gerne erinnere ich mich an unseren letzten Sommerurlaub zurück. Wir fuhren an diesen See ganz in der Nähe. Der Strand war voller Menschen. Der See angenehm warm und das Wasser sehr klar. Wir haben uns gegenseitig eingecremt. Du hattest diesen Bikini an… ein sexy Ding! Nur schon das einschmieren hat mich schön spitz gemacht. Denn wir haben uns immer gegenseitig eingecremt und zwar von Kopf bis Fuss. Überall und alles! Provozieren hat eben auch seinen Reiz! Nach einem ausgedehnten Sonnenbad und ein paar heissen Blicken entschlossen wir uns für eine Abkühlung im See! … [Read more...]

Es kommt immer anders als man (N) denkt

Es kommt immer anders als man(n) denkt

Nach unserem letzten Treffen und Mailkontakt haben wir ein neues Rollenspiel vereinbart. Ich habe Dir die Lehrer – Schülerin Geschichte geschrieben und die hat Dich unheimlich heiss gemacht. Eigentlich wollten wir dieses Rollenspiel jetzt umsetzen. Natürlich bin ich voller Vorfreude und Vorstellungen zu Dir gefahren. Ich war schon ganz nervös und aufgeregt, denn ich konnte es kaum erwarten, Deinen wunderschönen Körper, Deine sanfte Brüste zu spüren, zu liebkosen und dein rasiertes und so gut duftendes Lustzentrum zu verwöhnen. Und dazu habe ich mir Dich in diesen „Schulkleidern“ vorgestellt. Die Kniesocken, Dein kurzerRock und Dein Top, das so eng an Deinem Körper anliegt und Deine wunderschönen Brüste, die sich so deutlich abzeichnen.  … [Read more...]

Unser erstes Treffen

erotikgeschichten online kostenlos (219)

Unser erstes treffen: Nach Stunden langen und sehr Erotischen Telefonaten haben wir beschlossen uns endlich zu treffen. Da wir sehr weit von einander weg wohnen muss das ganze mit Bus und Bahn statt finden! Gesagt getan endlich war ich am Verabredeten Bahnhof angekommen. Ich hatte Schreckliches Herzklopfen als sich die Tür des Zuges endlich öffnete und ich ausstieg! Ich sah mich kurz um und da Stand er auch in seinem langen Schwarzen Kapuzen Mantel, und ohne zu zögen kam er auch schon auf mich zu. Wir begrüßten uns kurz mit einem Kuss auf die linke und einem auf der Rechten Wange, und machten uns auf den weg zum nächsten Zug. … [Read more...]

Zugfahrt (1)

Zugfahrt Erotikgeschichten

Tut mir leid, Madame.  Mineralwasser ist ausverkauft. Stilles Wasser auch. Sie haben sicher gehört, dass die Klimaanlage ausgefallen ist. Alle fragen nach Wasser. Ich habe keine einzige Flasche mehr.  Sind sie denn auf Pannen wie diese gar nicht vorbereitet? Na ja, nicht wirklich, antwortet der nordafrikanisch aussehende Kellner mit französischem Akzent hinter der kleinen Theke im Buffet-Wagen. Dicke Schweißperlen auf Stirn und Schläfen.  Er ist sichtlich überlastet und ganz offensichtlich betreten dieser Frau gegenüber. Er würde sein letztes Hemd dafür geben, jetzt eine Flasche Wasser herbeizaubern zu können für diese ‚Madame’.Seine Gesichtszüge, eben noch genervt und abweisend, werden weich und hilflos. Servil auf eine Art, die dich die Frau vor dir aufmerksamer betrachten lassen.  Sie steht so nah vor dir, dass ihre strohblonden Locken, die zu einem Pferdeschwanz gebändigt sind, deine Nase fast kitzeln. Sie ist größer als du. Ihr Nacken, umrahmt von einer sommerlichen Bluse, glänzt schweißnass. Perlenkette. In Frankfurt kriegen wir Nachschub. Der Zugführer hat schon bescheid gegeben. Das hilft mir wenig. Da muss ich aussteigen. Hm. Nicht zu ändern. die Frau, nun in versöhnlicherem Ton mit einem Akzent, der schwer einzuordnen ist hat ein Einsehen mit dem charmanten, ihr ergebenen Kellner, der ja tatsächlich für die Panne nicht verantwortlich zu machen ist. dann geben sie mir eine Piccolo, einen Orangensaft und, wenn’s geht, ein großes Glas mit viel Eis.  … [Read more...]

Ich will mit dir

und für dich - auch diesen Traum träumen: Zärtlich gefesselt, kann mich nicht wehren. Spüre deine Hände überall, nur nicht dort, wo ich es am sehnlichsten erwarte. Du quälst mich mit feuchten Küssen, kann nicht weiter, bin gebunden. Süße Hilflosigkeit, zärtlich sanfte Qual, spüre nur noch Gier, will dich da, wo Flammen heißer werdend, Erlösung verlangen nach löschenden Küssen.  … [Read more...]

Die Stille

Die Stille- kostenlose Erotikgeschichten

Stille: Die Sonne stand wie ein roter leuchtender Feuerball am Horizont, gemeinsam mit den bizarr angeleuchteten Wolken und dem fast vollen Mond, der bereits am Himmel stand, entstand über den weiten Feldern ein traumhaft schönes Bild. Einzelne Baumgruppen stehen in der Weite des Landes, welches so schön ist, dass kein Mensch es je verlassen möchte. Der junge wilde Reiter, der im strengen Galopp über die Wiesen prescht, hat heute keinen Sinn für diese Schönheit. Die Wut kocht immer wieder in ihm hoch, Wut über seinen Vater, der von ihm endlich eine Heirat verlangt. Und weil er die eine für ihn bestimmte Frau noch nicht gefunden hat, war heute wieder einer dieser verhassten Abende, an dem der Vater irgendeine von diesen Töchtern aus gutem Hause eingeladen hat, um sie ihm schmackhaft zu machen. Mein Gott, dass arme Mädchen war gerade erst dreizehn, weit davon entfernt, eine Frau zu sein, die ihn interessieren könnte, ängstlich saß sie die ganze Zeit da, traute sich nicht einmal, ihn anzusehen. Sie war so hässlich, in diesem zarten Alter schon, dass er sich kaum vorstellen konnte, wie dieses Geschöpf jemals weiblichen Liebreiz entwickeln sollte. Seinem Vater war das egal, sie war die beste Partie weit und breit und er hatte seinem Sohn unmissverständlich klargemacht, dass wenn er nicht innerhalb der nächsten zwei Wochen heirate, der ganze Besitz an seinen jüngeren Bruder ginge. Selbst das war ihm mittlerweile egal, er würde eine solche Frau niemals heiraten, schon gar nicht ausschließlich wegen ihrer Besitztümer. Dafür war er einfach zu anständig. Er wollte eine Frau, die er liebt, zu der er in jeder Situation stehen könnte, die redegewandt war, selbstbewusst, schön und klug. Leider gab es derer wenig. … [Read more...]

Anonyme Anweisung

Erotikgeschichten online -Wiedersehen

Anonyme Anweisung: Verdammt!  Zehn Tage sind vergangen. Kein Brief, kein Anruf, nichts. War er unzufrieden mit mir? Hat ihm mein Körper nicht zugesagt? War mein Gehorsam unzureichend? Fuck! Mir doch egal! Was bildet dieser Mistkerl sich ein, erst die Luzie abgehen zu lassen in meinem Empfinden, meinem Körper, meiner Seele und meiner Vagina. Um mich dann fallenzulassen wie…nein. Ich bin keine heiße Kartoffel! Leck mich am Arsch. Ich stehe im Leben, hab meine Freundinnen, Job, Spaß, meine Verehrer – unter denen ich einige überglücklich sabbern lassen könnte durch ein „hang me high and enjoy“.  … [Read more...]

Wiedersehen Finale

erotikgeschichten online kostenlos (318)

Finale von Wiedersehen: Er merkt, dass er so ganz schnell ein weiteres mal kommen würde und entzieht ihr mit einem theatralischen "ich halts nicht aus"-blick seinen Schwanz. Dann drückt er sie wieder aufs Bett zurück, legt ihre Arme hoch und rutscht zwischen ihre Beine. Ihre Nässe erregt ihn immer wieder... so, wie ihn ihr Stöhnen einfach geil macht.. so geil, dass er sie am liebsten gleich ficken würde, aber er weiß, dass er sehr schnell kommen würde und das will er nicht. Wie so oft erklärt er ihr, dass das nur bei ihr so ist und sie ihn einfach so schon so geil machen würde, dass er höllisch aufpassen müsste - aber das reizt sie nur noch mehr ihn zum Abspritzen zu bringen Augenzwinkern … [Read more...]

Wiedersehen (2)

Sexgeschichten-online -wiedersehen

Wiedersehen( ) Fortsetzung von Teil1 : Während sie dabei ist die Bettdecken zurück zu schlagen, steht er plötzlich hinter ihr.. Er schiebt ihr den Rock hoch bis er ihren ganzen Arsch nackt vor sich sehen kann... Sie stützt sich auf dem Bett ab - da er so dicht hinter ihr steht, kann sie sich nicht aufrichten (vermutlich passt ihm das ganz gut) - und genießt das Eindringen seiner Finger in ihre nasse Möse... versucht sich gegen seine Finger zu bewegen... Ein Spreizen der Beine wird verhindert, weil er seine Füße außen neben ihre gestellt hat... Immer wieder drängen die Finger zwischen ihre Schamlippen.. streichen über ihre angeschwollene Clit und dringen wieder in die Nässe ein... ficken sie... Die andere Hand schiebt ihr den BH hoch und zwirbelt ihre Nippel... zwickt und reibt sie... Zu gerne hätte sie seinen Schwanz in sich... aber er spielt weiter mit ihr... und sie genießt das, was er tut... stöhnt und windet sich vor ihm.. … [Read more...]

Wiedersehen (1)

Sexgeschichten wiedersehen

Um halb elf klingelt es endlich und sie öffnet ihm die Tür. Kaum dass die Wohnungstür hinter ihnen ihnen ins Schloss gefallen ist, liegen sie sich in den Armen und seine Hände schieben sich unter ihr Shirt. Schon beim Umfassen ihres Hinterns weiß er, dass da kein Slip unter dem Rock ist... Ihre Hand auf seinem Schwanz registriert dieses Erkennen sehr deutlich, denn er drückt sich fest gegen ihre Hand. Noch bevor er seine Jacke auszieht, geht er vor ihr in die Knie und schiebt ihr den Rock hoch... lässt seine Zunge über ihre Schamlippen gleiten.. nur den Hauch einer Berührung... sieht zu ihr hoch und grinst... sagt: "Ich hab mich voll unter Kontrolle", steht auf und zieht sich die Jacke aus. Er kann eigentlich nicht die Finger von Ihr lassen aber diesmal versucht er wirklich sie zappeln zu lassen. Er geht ins Bad und lässt sich Wasser in die Wanne ein, während sie ins Wohnzimmer geht, um ihm etwas zu trinken einzugießen. … [Read more...]

Parkerlebnise (2)

Erotikgeschichte Parkerlebnis

Parkerlebnise - Erotikgeschichten-Online „Schau dir diese Schlampe an“, sagte eine raue Männerstimme und eine Frau kreischte schrill; „Das kleine Miststück wollte uns nicht an ihrem Orgasmus teilhaben lassen, das soll sie mir büßen...“ „Nur nicht wach werden,“ dachte ich und hielt die Augen krampfhaft geschlossen. „Bind sie fest!“ befahl der Mann und die Frau begann mich mit einem Seil an die Rückwand der Bank zu fesseln. Gleichzeitig band der Mann mir meine Füße zusammen. Heftig zog er die Knoten stramm. Der Schmerz des recht harten Seils an meiner von der Sonne und Leidenschaft brennenden Haut, war gewaltig, doch ich schrie nicht, sondern empfand diesen Schmerz wie eine Wohltat. Je heftiger er kam, je mehr fühlte ich Geilheit in meinen Unterleib. zurückkommen. … [Read more...]

Mein Kätzchen (2)

Erotik Kätzchen- BDSM geschichten

Fortsetzung von "mein Kätzchen (1): Er zieht meinen Kopf am Halsband ganz nah an sein Gesicht. „Höre mir gut zu: Es geht nicht darum, dass Du von mir geschlagen werden möchtest. Dass Dich der Schmerz, die Fesselung und die Demütigung geil machen. Ich tue es weil ich es tun will. Und wann ich will. Du hast Dich mir geschenkt. Und mit meinem Besitz mache ich, wonach mir ist.“  … [Read more...]

Kastell (2)

Erotikgeschichte Kastell 2

Du stehst voll im Licht und dein Haar leuchtet regelrecht. Du hältst meinen Kopf mit beiden Händen und, es sind vielleicht einige Minuten vergangen, schüttelt dich ein gewaltiger Orgasmus. Völlig überrascht von der Heftigkeit und der schnelle deines Orgasmus, trinke ich deinen heißen Saft der nur so aus dir heraus strömt. Ich kann es gar nicht fassen. Es ist soviel und schmeckt einfach herrlich und noch während ich dich weiter mit tiefen Zügen meiner Zunge lecke, kommst du schon wieder. Deine Beine zittern und du musst dich hinsetzen. Derweil pocht mein zum bersten geschwollener Schwanz zwischen meinen Beinen. Du stößt mich mit einer Kraft die dich selbst erstaunt auf den Rücken und schnappst dir meinen harten Schwanz. Ein Lichtreflex meines Piercings tanzt über dein Gesicht und als du unendlich langsam deine Lippen über meine Eichel stülpst, deine Zunge zärtlich aber fordernd darüber kreisen lässt, kommt es mir mit einer wahrlichen Explosion. Ich pumpe meinen heißen Saft tief in deinen Mund und du musst schlucken, so viel ist es. Heiß schmeckst du meinen Samen auf deiner Zunge und fährst immer und immer wieder mit ihr über meinen pumpenden Freudenspender. Du hast das Gefühl, dass er statt langsam schlaffer zu werden, immer dicker wird und dieses Gefühl macht dich rasend vor Geilheit. Du küsst mich mit deinen von meinem Saft glänzenden Lippen und schiebst mir deine Zunge in den Mund. Jetzt schmecke ich auch meinen eigenen Saft und das ich dich weiter küsse, mit dir mein Sperma teile, macht dich völlig fertig. Du stöhnst nur kurz auf, als es dir schon wieder kommt. Nur aus dem Grund heraus, dass wir uns küssen.  … [Read more...]

2 Männer Flotter Dreier (3)

Mark holte Klammern und befestigte sie an meinen Brustwarzen. Tom griff nach einer Klammer und zog mich daran in die Zimmermitte. Mein Po war noch nicht benutzt worden. Mark legte sich auf den Boden und zog mich an der Klemme auf sich. Er stieß seinen Schwanz tief in mein Fötzchen. Tom hatte wohl Vaseline griffbereit, da sein Schwanz unter weichendem Wiederstand von oben in mein Hintertürchen glitt.  Ich war ausgefüllt. Es war unbeschreiblich. Noch nie zuvor hatte ich gleichzeitig zwei Schwänze aus Fleisch und Blut in mir. Die zwei Prügel waren nur durch das dünne Gewebe zwischen Arsch und Mumu getrennt – sie konnten sich aber gegenseitig spüren! Schnell fanden sie ihren Takt und ich konnte nicht verhindern, dass ich als erste abspritzte. Geil! Es war so geil! Endlos geil!!!!!! Sie hatten einen Plan. Ihre Gespielin in ein Loch gleichzeitig zu ficken. … [Read more...]

BDSM mit Genuss

BDSM Erotikgeschichten

Seit Tagen habe ich keine Nachricht von Ihm erhalten. Stündlich prüfe ich, ob mein Handy auch noch genug Saft hat, um die ersehnte SMS zu empfangen. Ablenken. etwas im Netz Surfen. Panik fängt an, sich hinterhältig anzuschleichen. Er will mich nicht mehr. Oder vielleicht ist alles nur eine Illusion? Es gibt ihn gar nicht! Ich habe ihn mir erträumt! Möglicherweise foppen mich die Gespenster der Nacht jetzt auch am Tag. Werde ich verrückt? Nein. Die aufbewahrte SMS holt mich von diesem Trip runter. Ich gebe mein Gebot für ein SM-Hörbuch ab. Ich stelle es mir aufregend vor, in der U-Bahn statt wie alle Anderen im Discman Musik zu hören, von der Beschreibung weiblicher masochistischer Erlebnisse gefesselt zu werden. Und niemand ahnt etwas. Da reißt mich eine Stimme aus meinen Gedanken: „Sie haben Email erhalten.“ Obwohl ich befürchte, dass es ja doch nur die Gebotsbestätigung ist, öffne ich sofort mein Postfach. Mein Adrenalinspiegel macht einen doppelten Rittberger: … [Read more...]

Dreier mit 2 Männern (2)

2 Männer Teil 2: Das Taxi klingelt. Ich weiß, es wird gut. Wünscht mir Glück! Sie sprachen mich im Joyclub an. Sie wären ein eingespieltes Dream-Team und würden gerne eine Frau gemeinsam verwöhnen. Mein Interesse war geweckt. Die Fotos im Profil ließen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen! Megabodys und beide ein Lächeln zum Niederknien. Völlig unterschiedlich, aber beide sprachen mich optisch sehr an. Mark schien sanfter zu sein. Thomas eher kühl. Sich seiner Schönheit sehr bewusst.  … [Read more...]

2 Männer (1)

2 Männer erotikgeschichte

Jippie! Darf jetzt auch hier rein! Nix mehr mit "Du kumst hir net rein"! Heute ist es so weit. Meine zwei Schätzchen haben sich heute zum Kennenlernen mit mir verabredet. Ich malte mir ja in meinen Gedanken schon vorher viele vorstellbare Situationen aus und brachte sie zu Papier. Sehr freizügig und mutig. Es war halt „Papiertigermut“. Aber heute wird die Realität mich einholen. Was soll ich anziehen? Ich hab nix Passendes! (Klar – dieser Mädelsatz MUSS einfach kommen!) Wanne einlaufen lassen. Was Nettes ins Wasser schütten. Orangenöl. Das wird mich beruhigen! Ein Glas Rotwein dazu und Kerzen anzünden. Ich hoffe, das wird meinen Herzgalopp bändigen. Ein Nag-Champa-Räucherstäbchen kann ebenfalls nicht schaden. Weckt Erinnerungen an Goa. Da gab es nur schöne, warme Gefühle. Sonne, Strand, Party, Meer, Sound, Freunde und LÄCHELN! Im warmen Wasser fühle ich mich gleich besser. Ich atme die ätherischen Öle ein. Die Badewanne ist für mich der sicherste Ort der Welt. Goa -Trance aus dem CD-Player. Paula schaut kurz vorbei. Ich sehe ihre rabenschwarzen Pfoten auf den Wannenrand tupfen und spiele eine Weile „Fang den Finger“ mit ihr. Aber sie kann mich auch nicht wirklich von meinem Gedankenkarussell ablenken. Ich muß mich schön machen! Wie macht man sich schön, wenn man nicht schön ist? Sie werden meine Speckröllchen sehen. Meine Falten, die ich erst kürzlich selber entdeckt habe. Sie sind zehn Jahre jünger als ich. Ihre Körper sind perfekt. Ich habe Angst, daß ich mir diese Nähe und Vertrautheit nur eingebildet habe. Daß ich mich zu weit aus dem Fenster gelehnt habe. Zwei Männer gleichzeitig? Was, wenn ich vor Angst schlottere und kein Wort herausbringe? Mich hoffnungslos blamiere, noch bevor es mein Körper tut?  Egal: Rasieren. Peeling. Haare waschen. Augen zu und durch! Kneifen gilt nicht! … [Read more...]

Mein Traum

wir liegen nackt auf dem bett und küssen uns. ich ziehe ein tuch hervor und bitte dich meine hände auf dem rücken zu fesseln. du kannst mit mir machen was du möchtest, kannst mich erkunden, kannst mich positionieren, mich woanders hinführen, kannst dich selbst befriedigen, kannst machen wonach dir gerade ist. wenn mir etwas zu viel wird, werde ich das sagen und du wirst es etwas abwandeln. ich werde dir nicht böse sein,mach dann einfach weiter. ich schließe jetzt meine augen und werde sie erst wieder öffnen, wenn du das möchtest. … [Read more...]

Essen mal anders

das etwas andere Essen

Essen mal Anders: Seit Tagen habe ich keine Nachricht von Ihm erhalten. Stündlich prüfe ich, ob mein Handy auch noch genug Saft hat, um die ersehnte SMS zu empfangen. Ablenken. Ebay. Panik fängt an, sich hinterhältig anzuschleichen. Er will mich nicht mehr. Oder vielleicht ist alles nur eine Illusion? Es gibt ihn gar nicht! Ich habe ihn mir erträumt! Möglicherweise foppen mich die Gespenster der Nacht jetzt auch am Tag. Werde ich verrückt? Nein. Die aufbewahrte SMS holt mich von diesem Trip runter. … [Read more...]

Ein Traum

...wir treffen uns in einem Restaurant zum essen, du sitzt mir gegenüber und siehst echt scharf aus, mit deinen Engelsaugen. Wir trinken etwas als Einstimmung auf das essen und reden belanglos. Da fängt es bei dir an zu kribbeln, du ziehst deinen Schuh aus und fährst mit deinem Fuß an meinem Bein nach oben, ich bemerke, wie er zwischen meinen Beinen angelangt und zucke etwas zurück, aber nur, um wieder näher zu rücken und deinen Fuß noch stärker zu spüren. Mein "kleiner Freund" beginnt schon langsam zu wachsen bei deiner Berührung. … [Read more...]

Im Schwimmbad

Da war er, der verregnete Tag, an dem mir nichts mehr einfiel. Lesen, mh, mein Buch, welches ich gerade angefangen hab ist langweilig. Fernsehen, eh nicht so meine Welt. Die Zeitung, fertig gelesen, steht auch nichts Neues drin. Freund, um den trauere ich gerade, weil er in Urlaub ist. Freunde, die sind beide auf Arbeit. Genau, die sind auf Arbeit, das ist doch die Idee! Autoroute hochgeladen, XY-Heim gesucht und gefunden, Strecke raus geschrieben, Badetasche gepackt und ab ins Auto. Stolz geschwellte Brust, kicher, ich hab es auf Anhieb gefunden! … [Read more...]

Kodex Teil1

D e r K o d e x Erzaehlung einer Begebenheit EPILOG Als ich damals in der Gymnasialstufe den Literaturkurs besuchte, nötigte mich die Lehrerin zum verfassen eines Haikus. Haiku nennt man ein Silbengedicht, welches ein einmaliges Naturereignis beschreibt. Ich dachte lange nach, bevor mir etwas einfiel. Das Schema war mit 5 - 7 - 5 - Silben vorgegeben. Nach einigem grübeln flossen folgende Worte vom Hirn mittels meiner Hand auf's weiße Papier.: … [Read more...]

Spätsommer Teil2

Meine Hände streichen über seinen breiten Rücken. Ich kann durch das T-Shirt die Hitze seines Körpers fühlen. Seine Lippen wandern nun von meinem Ohr über meinen Hals zum Ausschnitt meines Oberteils. Er hat längst raus gefunden wie empfindlich ich am Hals bin und nutzt das voll aus. Meine Haut steht schon in Flammen, während er den Reißverschluss meines Shirts nach unten zieht. Sein Mund folgt seiner Hand und seine Zunge hinterlässt eine feuchte Spur auf meiner Haut. Ich kann ein Stöhnen nicht mehr unterdrücken. Mit der Zungenspitze fährt er am Rand meines BHs entlang. … [Read more...]

Spätsommer Teil1

Bloß gut, das es die öffentlichen Verkehrsmittel mit der Pünktlichkeit nicht so genau nehmen. Mit einem Satz bin ich im Waggon der S-Bahn, genau in dem Moment in dem der Zugführer schon "Zurückbleiben"ins Mikrofon blafft. Mit dem charakteristischen, nervtötenden Piepsen und einem Knall schließen sich die Waggontüren. Außer Atem lehne ich mich an die Wand, die die Sitzplätze vom Einstiegsbereich trennt. Die Bahn fährt an und ich schaue aus dem Fenster.  Ich habe außer der Reihe mal im Café einer Bekannten gejobbt und hab jetzt Feierabend. Wird auch Zeit, denn es ist schon dunkel. … [Read more...]

Spätsommer

Nylonstrümpfe Halterlos

Wer hätte damals ahnen können, dass Du ausgerechnet aus der am weitesten von meinem Wohnort entfernten Stadt kommen musstest? Es zählte allein die Tatsache, dass vom ersten Moment des flüchtigen Augenkontakts bis hin zu dieser traumhaften Nacht dieses Gefühl der absoluten Vertrautheit zwischen uns herrschte, als würden wir uns schon Jahre kennen.  Wir saßen in diesem Raum, um uns herum palaverten und lachten die Anderen, aber wir registrierten es nicht. Es schien, als seien wir beide in einer Seifenblase gefangen, die Welt um uns herum stehe still und das einzige, das zählte, war Dein verschmitztes Lächeln und dieses Glitzern in Deinen Augen, das mich so völlig vereinnahmte, dass ich Dich von dem Moment an wollte, als ich merkte, dass Du anfingst mit mir zu flirten. … [Read more...]

Meine erste Freundin

Ich habe früher immer Bravo gelesen. Schließlich will man auch als Mann auf dem Laufenden darüber sein, was einer Frau gefallen würde. Dass die meisten Frauen auf Romantik stehen ist ja nichts Neues. Aber es gehört einfach noch mehr dazu. Meine erste richtige Freundin kam dann als ich 18 geworden bin. Eine tolle Frau und die wollte ich auf jeden Fall glücklich machen. Ich lud sie zu einem romantischen Abendessen bei mir ein und gab mir echt Mühe ein tolles Essen zu kochen. Sie schien es toll zu finden – Kerzenschein, romantische Musik – das schien genau ihr Ding zu sein. … [Read more...]

Lüsterne Blicke im Restaurant

Ich zog mich chic an um zum Essen zu gehen. Im Restaurant angekommen, entschied ich mich für einen Platz gegenüber von einem Pärchen. Der Mann war sehr attraktiv und schaute mir tief in die Augen. Seine Partnerin war tief in die Speisekarte vertieft und bekam davon nichts mit. Ich bestellte beim Kellner ein Glas Wein und machte mich auf den Weg zur Toilette. Als ich an dem Pärchen vorbei kam, streifte meine Hand ganz zufällig seinen Arm. Auf der Toilette überprüfte ich mein Makeup, öffnete einen weiteren Knopf meiner Bluse und machte mich wieder auf den Weg zu meinem Platz. … [Read more...]

Nach dem Sportunterricht

Endlich war der Sportunterricht zu Ende und ich konnte duschen gehen. Ich hatte heute keine Lust zum Sport gehabt und war froh dass die Stunde vorbei war. In der Kabine setzte ich mich zuerst einmal hin um mich etwas zu erholen und die anderen Mädels duschen zu lassen. Nach etwa 20 Minuten wurde es ruhig, denn die meisten waren fertig und waren gegangen. Ich nahm mein Handtuch und mein Duschgel und machte mich auf den Weg zur Dusche. Irgendjemand war wohl noch da, denn ich hörte noch in einer Dusche das Wasser laufen. … [Read more...]

Wir wagen den nächsten Schritt

Ich liebe deine weichen heißen Lippen wenn wir und küssen. Ich mag es wie du schmeckst und wie du riechst. Es macht mich an wenn dein heißer Atem immer schneller wird und deine Zunge fordernder. Du zuckst zusammen wenn ich an deinem Hals und deinem Ohr knabbere. Dein Shirt wird immer enger weil sich deine Brustwarzen aufrichten. Deine Hände gehen auf Entdeckungsreise und finden Stellen an meinem Körper die immer mehr wollen. … [Read more...]

Frisch verliebt

Ich war frisch verliebt und habe mich sehr gefreut dass mein neuer Freund genauso empfand wie ich. Wir hielten Händchen und wollten uns ständig küssen. Jeder Berührung von ihm fühlte sich so gut an und ich konnte gar nicht genug davon bekommen. Immer wenn wir uns trafen, er mir eine Strähne aus meinem Gesicht strich, oder mich einfach nur am Arm streichelte, war es als ob viele kleine Nadeln durch meinen ganzen Körper fuhren. … [Read more...]

Mein Traum brach das Eis zwischen uns

Ich erinnere mich an etwas sehr Schönes am Anfang meiner Beziehung... Wir waren bis dahin sehr zurückhaltend und bis auf umarmen und bis auf ganz vorsichtiges Kuscheln war noch nichts gelaufen. Eines Nachts hatte ich ziemlichen Mist geträumt und dabei im Traum jemanden geschlagen - bis ich von einem klatschenden Geräusch aufgewacht bin. Upps, das war wohl doch nicht nur ein Traum, denn ich hab meinen Freund mit dem Handrücken am Hals erwischt, dachte aber zuerst, ich hätte sein Gesicht getroffen und wollte darauf im Boden versinken. … [Read more...]

Das Bewerbungsgespräch

Leider musste mich mein Arbeitgeber auf Grund der schlechten Wirtschaftslage entlassen. Wohl oder übel musste ich mich auf Stellensuche begeben und bekam auch recht schnell einen Vorstellungstermin. Ich hoffte auf einen männlichen Gesprächspartner und wollte mich nicht nur auf mein gutes Zeugnis verlassen, sondern auch meine weiblichen Reize einsetzen. … [Read more...]

In der Umkleidekabine

Vor ein paar Tagen hatte ich Geburtstag und hatte ich mich entschieden mein Geburtstagsgeld in hübsche Wäsche zu investieren. Schließlich weiß man nie wann der Traummann angelaufen kommt und man die Gelegenheit hat. Gemütlich schlenderte ich durch die Wäscheabteilung. Hier gab es eine ganze Menge hübscher Dessous und da fällt es einem gar nicht so leicht das richtige auszuwählen. Ich hatte ja auch keinen Mann an meiner Seite, der mir sagen konnte was gut aussah und was halt eher nicht so sein Fall war. Aber gut eine Frau wie ich braucht keinen Mann der ihr sagt, was heiß aussieht und was eher nicht - frech grins. … [Read more...]

Der erste Kuss

Naja, wenn man vom ersten Kuss spricht, dann denkt man ja meistens an die Teeny Zeit zurück. Klar so feuchte Schlabberküsse, die Jugendliche halt austauschen, hatte ich auch. Aber das würde ich nicht als meinen ersten Kuss bezeichnen. Den hatte ich wirklich erst mit 18. Da fühlte es sich das erste Mal richtig an – und zwar so richtig, dass er durch den ganzen Körper gekribbelt hat. … [Read more...]

Abenteuer in der Badeanstalt

Heute war traumhaft schönes Wetter und da wollte ich die Gelegenheit nutzen ins Freibad zu gehen. Meine Freundin konnte nicht so früh, da sie arbeiten musste, hat aber versprochen später nachzukommen. Ich packe meine Sachen und zog los. Den Badeanzug hatte ich schon drunter und so konnte ich quasi direkt durchgehen und ins Wasser springen. Meine Sachen schloss ich ein und nahm nur das Handtuch mit auf die Liegewiese. Nachdem ich mich erstmal ausgiebig abgekühlt hatte, fiel mir ein, dass ich mein trinken vergessen hatte. Also doch noch mal los damit ich was kaufen konnte. … [Read more...]

Der erste Urlaub ohne Eltern

Mit 18 durfte ich das erste Mal ohne Eltern in den Urlaub fahren. Klar – ich bin nicht alleine gefahren sondern zusammen mit einer Freundin und unseren Freunden. Das Hotelzimmer teilte ich mir mit meiner Freundin, da wir Mädels ja nun schon immer eine Menge zu bequatschten hatten. Es war toll, tagsüber lagen wir in der Sonne und entspannten und abends ging es da ab auf die Piste. Wenig Zeit für Zweisamkeit gab es natürlich nicht. Das war wohl auch der Grund warum mein Freund mich abends zu einem Strandausflug überredete. Wobei überreden schon fast das falsche Wort war. Auch ich freute mich auf ein bisschen Zärtlichkeit und ging natürlich gerne mit. … [Read more...]

Erotischer Traum

Erotikgeschichten - Lesbisches Duo

Eigentlich hab ich mich in Bezug auf meine erotischen Vorlieben immer für einen ganz normalen Menschen gehalten. Auch mit meinen bisherigen Partner lief alles immer ganz normal. Aber eines Nachts – da hab ich einen Traum gehabt von dem ich selbst überrascht war. Aber es war schon so geil dass morgens das ganze Bett zerwühlt war. Auf jeden Fall hab ich nicht ruhig liegen bleiben können. … [Read more...]