Fantasie zu viert

Wir haben ein nettes Pärchen aus einer Community zu uns eingeladen. Kontakt hatten wir schon länger und es hat sich eine tolle Freundschaft zwischen mir und den beiden aufgebaut. Mein Mann kennt sie noch nicht. Na ja, erst sollte ich mich ja auch mal mit ihnen treffen. Aber da ich ein wenig Angst und Scheu hatte, haben wir es dann doch bei der Freundschaft belassen. Ja und heute kommen Frank und Julia uns besuchen. Ich habe schon alles vorbereitet, habe lecker gekocht, war duschen. Bin natürlich auch frisch rasiert. Die Kinder sind am Wochenende bei Freunden. Ein wenig bin ich ja aufgeregt, hoffentlich verstehen die beiden sich auch mit Michael.
Es klingelt, ich renne zur Tür und begrüße die beiden indem ich sie fest drücke. Wir gehen ins Wohnzimmer wo Michael schon auf uns wartet. Es läuft schöne Musik, der Tisch ist gedeckt. Aber erst rauchen wir mal eine zusammen, dabei fangen die Männer schon mal an sich zu unterhalten. Hm, Julia und ich sehen uns nur an und wissen gleich, ja das passt. Und meine Sorgen waren unbegründet. Dann wir gegessen und geredet ohne Ende. Die Männer finden eine Menge Gemeinsamkeiten, wir Frauen quasseln natürlich auch.
Nach dem Essen setzen wir uns gemütlich zusammen. Es ist ein sehr schöner Abend, wir lachen sehr viel und die Stimmung wird immer lockerer. Da die beiden bei uns schlafen werden muss auch niemand auf die Uhr sehen. Die beiden sitze so das ich sehen kann das Frank gerade anfängt Julia zu streicheln. Michael kann es nicht sehen. Wow, das macht mich ganz schön heiß was ich da sehen darf. Ich merke wie ich langsam feucht werde. Die Männer unterhalten sich weiter, und Julia und ich sehen uns an. Wie gerne würde ich mich jetzt zu ihr setzen. Aber wie wird Michael dann reagieren? Nein mit so etwas ist er sicher nicht einverstanden. Ich rutsche unruhig auf meinem Platz hin und her, was soll ich nur machen? Michael verlässt das Zimmer um noch etwas zu trinken zu holen, jetzt kann ich nicht anders, schnell zu Julia und schwups küssen wir uns auch schon. Hmmm ja genau so hatte ich mir das vorgestellt. Das ist so schön dass ich gar nicht mehr damit aufhören kann.
Da höre ich plötzlich eine Stimme neben mir:“ Hey, was ist denn hier los?“. Aber die Stimme klingt nicht böse. Also  sehe ich ihn frech an, ziehe seinen Kopf zu mir und küsse ihn. Dabei fährt meine Hand zwischen seine Beine. Aha, denke ich noch es scheint ihm gefallen zu haben. Er setzt sich jetzt neben mich, dabei fängt Julia an meine Brüste zu streicheln. Ich stöhne leise auf. Michael küsst mich leidenschaftlich, und ich streichele weiter sein bestes Stück, und öffne langsam seine Hose. Da er sich nicht wehrt heißt das für mich er ist einverstanden mit dem was gerade hier passiert. Das macht mich jetzt nur noch geiler. Er stellt sich hin damit ich ihn besser entkleiden kann. Hmmm, gefällt mir was ich da jetzt zu sehen bekomme. Ich nehme ihn in die Hand und lecke über seine pralle Eichel. Frank hat Julia auch ausgezogen, und ich kann sehen wir er liebevoll an ihren Knospen knabbert. Wahnsinn kann ich da nur sagen. Sie hat seinen harten Schwanz in der Hand und massiert ihn immer fester, ich höre sein stöhnen.

Auch Michael kann jetzt nicht mehr leise sein. Aber ich möchte jetzt endlich Julias heiße Muschi mit meiner Zunge erkunden. Wie lange sehne ich mich schon danach. Mein Kopf drückt sich zwischen ihr heiße Schenkel die Sie dabei etwas spreizt. Ich sehe nur kurz nach Michael, aber ich muss mir keine Sorgen machen, er massiert seinen Schwanz und sieht uns beiden zu. Auch Frank steht neben uns und massiert seinen Schwanz. Meine Zunge fährt ganz langsam über ihre Schamlippen und dann über ihre Klit. Sie windet sich ein wenig, und stöhnt auf.

Jetzt spüre ich auf einmal etwas ganz nah an meinem Po, und dann auch schon etwas in meiner Muschi. Ich kann nicht anders ich schreie vor Geilheit kurz auf. Ich schaue kurz zurück damit ich sehen kann wessen Schwanz ich gerade genießen darf. Ich dachte es wäre Michael, aber es ist Frank der mich immer härter und auch immer fester fickt. Michael steht jetzt neben Julia und sein Schwanz wird gerade genüsslich von ihrer Zunge massiert. Meine Zunge fährt weiter über Julias nasse Muschi, Wahnsinn. Dieses Gefühl kann man nicht mit Worten beschreiben. Ich massiere jetzt auch ihre schönen Brüste. Ja ich darf sie ganz und ganz genießen. Jetzt zieht Frank seinen Schwanz auf meiner nassen heißen Muschi, ich dreh mich gleich um und lecke meinen Saft ab, Julia kommt mir zur Hilfe. Unsere Zungen berühren sich. Sie kniet so dass Michael in sie eindringen kann. Er steht hinter ihr, sieht mich an und dringt mit einem Stoss in sie ein. Ihr Kopf geht leicht hoch und sie lässt einen kleinen Schrei los. Hmm ja ich möchte jetzt auch wieder einen Schwanz in meiner Muschi spüren. Ich dreh mich um so dass er mich von vorne nehmen kann und ich Julia und Michael dabei beobachten kann. Ich spreize meine Beine und lasse ihn in mich eindringen. Das ist so geil, dass ich auch einen lauten Schrei von mir gebe. Ich spüre ihn tief in mir während Julia an meinen Knospen knabbert. Ich bin so heiß das mir der Saft schon ausläuft. Was Julia natürlich nicht entgeht, sie reibt es mit einem Finger weg und lässt mich ihn kurz ablecken bevor sie sich den Finger selbst in den Mund schiebt. Könnt ihr euch vorstellen wie geil das aussieht? Ja ich auch.
Ich lege meine Beine auf Franks Schultern damit er noch tiefer in mich eindringen kann, was er natürlich auch gleich macht, er stoßt immer fester zu und ich merke wie mein ganzer Körper zittert. Das knabbern an meinen Knospen wird immer fester und mein Stöhnen immer lauter. Auch Julia wird immer lauter, meine Hand wandert jetzt zwischen ihre Schenkel und reibt langsam aber fordernd über ihren Kitzler. Sie zittert auch ein wenig, und wir beide spüren wie es uns überkommt. Unsere Schreie werden immer lauter. Auch unsere Männer werden immer lauter und ihr Stöße immer schneller uns fester. Michael kommt zuerst uns spritzt seinen Saft auf ihren geilen Po. Julia und ich kommen fast zusammen, und dann spritzt auch Frank ab, sein Saft verteilt sich auf meinen Brüsten.
Wir setzen uns alle 4 auf die Couch und unsere Männer nehmen uns in die Arme. Wir genießen alle noch dieses geile Gefühl. Ich sehe Michael vorsichtig an, und er nickt mir zu. Ja, es hat ihm auch gefallen.

Vielleicht machen wir ja gleich morgen nach dem Frühstück eine Wiederholung