Romantik bei Kerzenschein

 

Sehr jung war ich als ich meinen ersten Freund kennen lernte. Aber eigentlich wollte ich auch gerne noch ein bisschen unerfahren bleiben. Das erste Mal sollte nun einmal etwas ganz Besonderes sein. Natürlich auch mit einem besonderen Mann.

Besonders war er schon irgendwie. Ob es allerdings soweit war – wer wusste das schon.

Er lud mich zu einem romantischen Dinner bei sich zu Hause ein. Klar wusste ich, dass das auch dazu führen könnte dass etwas geschieht – aber wenn es so hätte sein sollen wäre es auch in Ordnung.

Er verzauberte mich wirklich mit einem tollen Dinner, Kerzenschein und leiser Musik – unglaublich dass ein Mann so gut kochen kann.

Nach dem Essen wollten wir uns zusammen einen Film anschauen. Ich kuschelte mich in seinen Arm und gemeinsam sahen wir uns eine romantische Liebesgeschichte an. Es war toll und ich fühlte mich geborgen in seinem Arm. Er streichelte meine Arme und dann drehte er mich zu sich und küsste mich ganz sanft. Ich genoss den Kuss und konnte die Wärme seines Körpers spüren, aber ich hatte Angst davor, dass er mehr wollte. Ich glaube er hat gespürt, dass ich unsicher war und außer streicheln und wirklich wunderschönen Küssen ist nicht viel passiert. Er war ein toller Mann und er hatte Verständnis dafür, dass ich noch nicht wollte. Trotzdem lösten die heißen Küsse und seine sanften Hände ein Kribbeln in meinem Körper aus – mit dem eindeutigen Wunsch nach mehr. Ich war gespannt auf das nächste Dinner for Two und auf das, was vielleicht danach geschehen würde.