In der Geisterbahn

Ich liebe den Jahrmarkt. Vor allem aber die Geisterbahn. Und so fuhr ich auch dieses Jahr wieder mit meiner Lieblingsattraktion. Als ich in dem Wagen platz nahm und die Fahrt losging, fiel mir schon dieser gutaussehende junge Mann auf. Er schien hier zu arbeiten, denn er verschwand kurz bevor die Fahrt losging in den dunklen Gängen der Geisterbahn. Es ruckelte und das Tor vor mir öffnete sich. Sicherlich unterschied sich diese Geisterbahn nicht sonderlich von all den anderen mit denen ich in meinem Leben schon gefahren bin. Aber ich mag die Atmosphäre.

Nach der ersten Kurve blieb der Wagen kurz stehen und jemand tippte mir auf die Schulter. In dem fahlen Licht meinte ich den jungen Mann von eben erkennen zu können. Ich weiß nicht warum, aber plötzlich stieg ich aus. Verdutzt hob er seine Totenkopfmaske und blickte mich etwas verstört an. Da packte er mich und zog mich in eine dunkle Nische.

Sofort fingen wir an uns zu küssen. Er griff unter meinen Rock und sein fester Griff umfasste meinen Po. Er drehte mich um und riss mir meinen Slip herunter. Mit ein, zwei Handgriffen hatte er seinen Schwanz aus der Hose befreit und drang tief von hinten in mich ein. Die Wagen der Geisterbahn rollten an uns vorbei während er mich mit seinen harten Stößen zur Ekstase brachte. Ich führte seine Hand unter mein Top und legte sie auf meine Brust. Ich habe zwar nicht sonderlich große Titten, dafür stehen diese aber wie eine Eins. Und wäre mehr Licht um uns herum gewesen, hätte er gesehen, dass sich viele kleine Sommersprossen über mein Gesicht bis hinunter zu meinen Brüsten verteilten.

Inzwischen hatte ich mich zu ihm herumgedreht und mit einem seiner starken Arme unter meiner Kniekehle hatte er mein Bein angehoben um so noch tiefer in mich eindringen zu können. Und in dieser Position fickte er mich bis zum Höhepunkt. Und kurz bevor er kam, kniete ich mich vor ihn und er ergoss sich auf meinem Oberkörper. Denn ich liebe das Gefühl, wenn das heiße Sperma sich über meine Titten verteilt.

Danach brachte er mich aus einem Seitenausgang nach draußen und ich beendete meine Runde über den Rummelplatz. Vielleicht treffe ich nächstes Jahr noch einmal mit ihm in der Geisterbahn zusammen.