FFM -Treffen mit einem Paar

Ich bin jetzt schon etwas länger in einem super heißen Forum angemeldet. Habe auch schon einige nette aber auch heiße Kontakte dort gefunden. In einer Nacht dachte ich mir, ok gehst du auch mal dort in den Chat, mal sehen ob sich was ergibt. Denn in der Nacht war ich ziemlich heiß. Aber dort Kontakte zu bekommen war gar nicht einfach, aber damit war ich nicht alleine. Es war auch ein Paar dort was versuchte Kontakte zu knüpfen. Was lag dann näher als sich miteinander zu unterhalten. Und irgendwie war man sich auch gleich sympathisch. Man beschloss in Kontakt zu bleiben, was durch diverse Clubmails dann auch eingehalten wurde. Man lernte sich besser kennen, durchstöberte gegenseitig die Profile. Schickte sich dann auch Bilder. Die vielen Gemeinsamkeiten wurden beiden Seiten fast unheimlich. Da es ja so viele tolle Messenger gibt, schreibt man dann jetzt seit kurzem darüber. Ist bei einigen Gesprächen auch einfacher. In meinem Profil steht das ich keine Treffen suche, aber dieses Paar hat was…….es stimmt irgendwie einfach alles……..würde ich für sie meinen Mann betrügen können? Noch kann ich diese Frage nicht beantworten…lassen wir es mal auf uns zukommen. So, bis hierhin entspricht die Geschichte der Wahrheit, aber jetzt setzt dann meine Phantasie ein: Wir kennen uns jetzt schon ein paar Wochen, und immer öfter kommt auch das Gespräch auf ein Treffen.

Natürlich unverbindlich, erst mal. Nur um sich mal zu sehen. Aber meine Gedanken drehen sich schon lange nicht mehr um die Frage ob ich meinen Mann betrügen würde, ich kenne die Antwort mittlerweile. Sie lautet „JA“. Wir machen einen Termin aus, und von der Sekunde an bin ich total aufgeregt und kann es kaum noch erwarten. Ich weiß nicht genau wie ich die letzten 5 Tage verbracht habe, ich konnte nur noch an das Treffen denken. Jetzt sitze ich in meinem Auto und habe knappe 190 km vor mir. Frisch geduscht und natürlich auch frisch rasiert mache ich mich auf den Weg. Für meine Kleidung habe ich lange überlegt, mich dann aber dazu entschlossen mich nicht zu „verkleiden“. Ich glaube das ist den beiden auch lieber. Dann kann’s ja losgehen. Die Autobahn ist frei und ich komme gut voran. Die Musik lässt meine Laune noch ein wenig steigern. Aber je näher ich komme umso mulmiger fühle ich mich. Und ich bekomme jetzt auch ein wenig Angst vor meiner eigenen Courage. So, den Ort habe ich erreicht. Die beiden haben mir gut beschrieben wie ich zu ihnen komme. Ein Stück vorher liegt ein Einkaufscenter. Da fahr ich erst mal auf den Parkplatz um eine zu rauchen und mich zu sammeln. Meine Handflächen sind ganz nass und mein Herz klopft mir bis zum Hals. Selbst meine Beine zittern jetzt, aber ich muss jetzt los fahren sonst komme ich noch zu spät. Und nun bin ich angekommen, suche mir einen Parkplatz und steige mit weichen Knien aus dem Auto. Können sie mich schon sehen? Ich packe meinen ganzen Mut zusammen und drücke auf den Klingelknopf.

Es wird aufgedrückt, jetzt gibt es kein zurück mehr. Ich gehe in den Flur und Jessi erwartet mich schon. Sie kommt gleich auf mich zu und drückt mich. Karsten steht in der Tür und wartet unsere Begrüßung erst mal ab. Aber dann kommt auch er gleich auf mich zu und nimmt mich in den Arm. Wir gehen zusammen ins Wohnzimmer, wo viele Kerzen aufgestellt sind und leise Musik im Hintergrund läuft. Ich fühle mich gleich wohl, ist ne super Atmosphäre. Wir setzen uns hin und fangen erst ein wenig befangen an uns zu unterhalten. Aber das legt sich schnell, denn durch die vielen Gemeinsamkeiten führen wir schnell ein sehr interessantes Gespräch. Aber selbst ich mit meiner Nervosität merke dass es knistert, und zwar die ganze Zeit schon. Jessi und Karsten sehen sich an und ich ahne schon was jetzt passiert. Ich werde etwas unsicher, denn die beiden küssen sich nun. Und das leidenschaftlich. Mir gefällt was ich da sehen, traue mich aber noch nicht was zu machen, also sehe ich weiter zu. Seine Hand schiebt sich langsam unter ihr Shirt, wow denke ich nur…das sieht heiß aus. Und gleichzeitig spüre ich wie es zwischen meinen Schenkeln anfängt zu pulsieren. Karsten zieht Jessi ganz langsam das Shirt über den Kopf und sieht mir dabei intensiv in die Augen. Ich kann meine Geilheit nicht mehr verstecken, und rutsche unruhig auf dem Sessel hin und her. Hmmmmm jetzt fängt er an, an ihren Nippeln zu knabbern…..wow. Seine Hand schiebt sich langsam zwischen ihre Beine. Und ich kann und will nicht wegsehen, die beiden sitzen mir gleich gegenüber.

Jetzt sieht Jessi mich an und nickt mir zu, ich fühle mich etwas unsicher, dann sagt sie „Komm Süße“. Ich setze mich erst neben sie, aber sie zeigt mir dass ich in die Mitte soll, was ich dann natürlich auch mache. Mein Kopf ist leer und ich bin nicht mehr fähig zu denken, ich will nur noch spüren und fühlen. Die beiden fangen an mich auszuziehen und ich lasse alles mit mir geschehen. Mein Slip ist schon total nass. Außer ihm trage ich jetzt nur noch meinen BH. Karsten küsst mich während Jessi meine Brüste massiert und mir meinen BH auszieht. Meine Nippel haben sich schon aufgestellt, und schon fühle ich wie Karsten daran knabbert. Ich lege meinen Kopf in den Nacken, schließe meine Augen und stöhne leise auf. Eine Hand fährt zwischen meine Beine dich ich wie automatisch spreize, ich öffne meine Augen und sehe dass sie Jessi gehört.

Karsten sieht uns beiden zu und zieht sich dabei aus, nackt. Jetzt nimmt er seinen schon harten Schwanz in seine Hand und fängt langsam an ihn zu massieren, wow sieht das geil aus. Ich knie mich auf die Couch und nehme ihm seinen Schwanz aus der Hand und massiere ihn weiter, dabei lecke ich langsam über seine pralle Eichel. Jessi legt sich so unter mich das sie meine schon nasse Muschi lecken kann, und streckt Karsten ihre Lustgrotte entgegen. Er zögert nicht und beginnt sie zu streicheln. Während ihre Zunge tief in mir steckt stöhnt sie leise auf……..Wahnsinn ich bekomme schon wieder weiche Knie, aber diesmal vor Geilheit. Meine Zunge wandert an deinem Schwanz entlang und meine Hand wandert zu seinen Eiern die verwöhnt werden wollen. Hmmmm jahhhh, jetzt leckt sie über meinen Kitzler. Ich kann auch jetzt einfach nicht mehr leise sein und stöhne auf. Karsten steht jetzt auf und somit kann ich endlich auch ihre Muschi lecken. Das fühlt sich sooo gut an. Ich spüre wie er ganz nah hinter mir steht und jetzt langsam in mich eindringt. Ich kann wieder mein stöhnen nicht unterdrücken, und lasse es raus. Jessi windet sich unter mir, ich stecke ihr jetzt einen Finger rein und lecke etwas fester über ihren Kitzler. Auch sie kann nicht mehr leise sein. Genau so möchte ich sie jetzt in ihren ersten Orgasmus treiben. Sie hat wohl genau so gedacht denn auch sie wird etwas intensiver. Und Karsten wird immer schneller in mir, ich spüre seinen Schwanz tief in mir, und ich merke wie es mir kommt, auch Jessi´s Stöhnen wird immer lauter. Ohhh jahhhhhh…….

Mein ganzer Körper zittert und in mir zieht sich alles zusammen. Wir sind zusammen gekommen, und setzen uns so dass Karsten in unsere Mitte kann. Hmmmm wie er da sitzt mit deinem geilen harten Schwanz, sieht schon total geil aus. Jessi nimmt ihn in die Hand und gemeinsam lecken wir ihn sauber, dabei berühren sich unsere Zungen. Wir spielen miteinander, und er genießt es und stöhnt. Ob sie wissen wie geil mich das jetzt macht? Jessi massiert weiter seinen Schwanz, unsere Körper gehen nach oben. Hmmm ich berühre leicht ihre schöne Brust und massiere sie. Jetzt kann ich einfach nicht anders ich muss an ihren Knospen knabbern. Sie drückt sich mir leicht entgegen, hmmmm fühlt sich das gut an. Ihre Hand umschließt immer noch seinen harten Schwanz. Die ersten Lusttropfen drücken sich raus, und ich verspüre das Verlangen es abzulecken. Meine Zunge fährt langsam über seine Eichel, hmmmm. Jetzt sauge ich ihn ganz tief in meinen Mund. Er rutscht ein wenig runter so dass er ihre Muschi lecken kann. Und meine wird auch gefüllt mit seinen Fingern. Ich drücke mich ihm leicht entgegen, höre ihr Stöhnen. Jetzt habe ich seinen Schwanz tief in meinem Mund und umspiele ihn mit meiner Zunge, dabei zuckt er leicht. Ich massiere dabei jetzt auch seine Eier. Sein Stöhnen wird immer deutlicher. Seine Finger spielen in mir, immer schneller.

Jessi wird auch immer lauter, und auch ich kann und will es nicht länger zurückhalten. Und so kommen wir drei fast gleichzeitig zum Orgasmus. Danach liegen wir uns noch eine zeitlang in dem Armen und genießen die Stimmung. So in etwa spielt es sich ab….in meiner Phantasie. Und ich hoffe den beiden, die ich in meiner Geschichte erwähne, gefällt es auch.