Ein heißes Spiel im Zugabteil

Ich hatte noch zwei Stunden Fahrt vor mir und war ganz allein im Abteil. Der Zug ruckelte so vor sich hin und ich begann einzudösen. Nach circa einer halben Stunde wachte ich auf und stellte fest, dass zwei Männer mit in meinem Abteil saßen. Der eine war wohl so um die fünfzig und ein richtiger Vertretertyp, der andere wird wohl Mitte zwanzig gewesen sein.

Der ältere war in einen Bericht vertieft, während mich der jüngere wohl schon etwas länger musterte. Ich denke ich bin nicht ganz unattraktiv und es gefiel mir mit Männern zu flirten. Er machte keinen Hehl daraus, dass im gefiel was er vor sich sah. Ich befeuchtete mit der Zunge meine Lippen und sah dass es in seinen Augen kurz aufblitzte. Er lächelte mich an und schob eine Hand in die Tasche seine Jogginghose.

Der Typ neben ihm bekam von alledem nichts mit, denn er war in seine Berichte und Tabellen vertieft. Ich strich mir durchs Haar und plötzlich wurde es mir richtig heiß. Ich nahm den oberen Teil meiner Bluse und fächerte mir etwas Luft zu. Ganz zufällig bekam er Einblick in das Innenleben meiner Bluse und ihm wurde wohl auch warm, denn es standen kleine Schweißperlen auf seiner Stirn. Es musste sich wohl etwas ganz wichtiges in seiner Hosentasche befinden, denn er konnte seine Hand nicht rausnehmen.

Ihm gefiel dieses neckische Spiel zwischen uns beiden, denn er zwinkerte mir zu. Gerade als ich etwas zu ihm sagen wollte, stand er auf, nahm seine Tasche und verließ das Abteil. Jetzt werde ich seinen Namen wohl nie erfahren.