Der erste Urlaub ohne Eltern

Mit 18 durfte ich das erste Mal ohne Eltern in den Urlaub fahren. Klar – ich bin nicht alleine gefahren sondern zusammen mit einer Freundin und unseren Freunden. Das Hotelzimmer teilte ich mir mit meiner Freundin, da wir Mädels ja nun schon immer eine Menge zu bequatschten hatten.

Es war toll, tagsüber lagen wir in der Sonne und entspannten und abends ging es da ab auf die Piste. Wenig Zeit für Zweisamkeit gab es natürlich nicht. Das war wohl auch der Grund warum mein Freund mich abends zu einem Strandausflug überredete. Wobei überreden schon fast das falsche Wort war. Auch ich freute mich auf ein bisschen Zärtlichkeit und ging natürlich gerne mit.
Wir hielten uns an den Händen und das Wasser rauschte um unsere Füße. Es war schon dunkel bis auf die Sterne und die Straßenlaternen, die etwas weiter weg standen. Total romantisch, wie eine Frau sich das wünscht.

Wir sahen einander tief in die Augen und küssten uns. Es war ein tolles Gefühl in der Brandung zu stehen und mit ihm alleine zu sein. Aber die Küsse weckten auch schnell die Lust auf mehr Berührung. Er nahm mich an die Hand und wir gingen etwas weiter nach oben, so dass wir nicht mehr im Wasser waren. Er küsste mich wieder und ich konnte spüren, dass er seine Hände unter mein Kleid schob. Er streichelte mich und es fühlte sich gut an. Aber bevor es weitergehen konnte, waren wir nicht mehr alleine im Strand und mussten beide laut über diese Situation lachen.