Büro Abenteuer

Sie ist eigentlich schon auf dem Weg nach Hause, als sie an ihn denkt und sich fragt, was er wohl gerade im Büro macht und ob ihm eine Abwechslung jetzt nicht sehr gut tun würde. Noch während sie darüber nachdenkt, schlägt sie die Richtung seines Büros ein und sucht sich einen Parkplatz.

Sie geht direkt in sein Büro und schließt die Tür hinter sich… mit einem anzüglichen Grinsen geht sie auf ihn zu und sagt: “Du brauchst jetzt dringend eine Pause”, beugt sich von der Seite her über ihn und fängt an ihn zu küssen. Ihre Hände wandern über seinen Körper und auch er kann nicht lange von ihr lassen. Er kann ihr direkt in den Ausschnitt des blauen Kleides schauen und beginnt die Knöpfe zu öffnen, die das Kleid vorne geschlossen halten. Sie versucht inzwischen seine Hose auf zu bekommen, was ihr aber nur gelingt, weil er ein Stück auf dem Stuhl vorrückt und sie so besser an den Bund kommt. 

Ihr Sexy Kleid ist nun bis zum Bauchnabel aufgeknöpft… Seine Finger streicheln über ihre nackte Haut… bewegen sich am Rand des blauen Spitzen-BHs entlang… dann reiben seine Handflächen über ihre Brustwarzen, die sich dadurch aufrichten und durch den Stoff drücken… seine Berührungen haben sie einen Moment abgelenkt aber nun reibt ihre Hand über seinen Schwanz, der nur noch von seinem Slip bedeckt ist und sich wirklich gut anfühlt – nur die Jeans ist noch im Weg.
“Hilf mir ein bisschen, ich komm da nicht richtig ran” hört er sie sagen und schiebt seine Hose ein wenig runter, sodass sie über seinen ganzen Schwanz und seine Eier streicheln kann.

Sie streicht nur mit den Fingernägeln über den Stoff des Slips und spürt wie sein Schwanz darauf reagiert… Mit der Hand geht sie unter den Slip… legt ihre Hand auf seinen Schwanz und reibt ihn leicht… Sie küssen sich dabei und so, wie seine Zunge mit ihrer spielt, ahnt sie schon wie es sein wird, wenn sie sich zwischen ihren Schamlippen bewegt. Seine zweite Hand streichelte gerade noch über ihren Po, tastet sich nun aber zwischen ihren Beinen rauf, die sie bereitwillig ein wenig für ihn spreizt. Aufstöhnend umfasst sie seinen Schwanz, der dringend mehr Platz braucht… Während sie ihm diesen Platz verschafft, indem sie seinen Slip runterschiebt, haben seine Finger den Weg zwischen ihre Schamlippen gefunden und verteilen die glitschige Feuchtigkeit auf ihrer Clit, dringen leicht in ihre Möse ein und bringen sie noch mehr zum Stöhnen…

Sie stellt sich vor ihm hin… “Stell mal deinen Stuhl ein bisschen tiefer, so ist das zu hoch…” Sie deutet an, dass sie seine Beine zwischen ihre nehmen will und er sieht, dass sie (durch das Spreizen der Beine) auf Zehenspitzen stehen müsste, um das zu bewerkstelligen und sieht zu, wie er grinsend den Stuhl “tieferlegt”. Es sieht witzig aus, weil er jetzt noch größer wirkt, aber sie kann mit gespreizten Beinen über ihm stehen. Das Kleid hebt sie kurz hoch, damit es nicht im Weg ist… er nutzt die Gelegenheit ihr darunter zu greifen… erst mit der Seite des Zeigefingers zwischen ihre Schamlippen zu rutschen… mit dem Daumen ihre Clit reibend… dann rutscht sein Daumen weiter und verschwindet in ihrer Möse…