Zwischendurch

Zwischendurch- Erotikgeschichten Online

Nach dem wir uns gerade schön verwöhnt haben liegen wir noch ein Weilchen, bis Dir einfällt, dass Du ja noch was zu trinken mit genommen hastest. Wir erheben uns und trinken etwas. Die Decke auf der wir lagen ist so flauschig, dass Du Dich gleich wieder auf den Bauch zu Boden sinken lässt. Diesmal liegst Du aber nicht über mir. Ich stehe noch und genieße den Anblick von Deinem Rücken, der Ansatz Deines wohlgeformten Hinterteils und Deine Beine, die fast kein Ende nehmen wollen. Du wolltest schon längst, dass ich wieder zu Dir runter komme, um mit Dir noch etwas zu kuscheln. Aber Deinen Anblick konnte ich mir doch nicht so entgehen lassen. … [Read more...]

2 Männer Flotter Dreier (3)

Mark holte Klammern und befestigte sie an meinen Brustwarzen. Tom griff nach einer Klammer und zog mich daran in die Zimmermitte. Mein Po war noch nicht benutzt worden. Mark legte sich auf den Boden und zog mich an der Klemme auf sich. Er stieß seinen Schwanz tief in mein Fötzchen. Tom hatte wohl Vaseline griffbereit, da sein Schwanz unter weichendem Wiederstand von oben in mein Hintertürchen glitt.  Ich war ausgefüllt. Es war unbeschreiblich. Noch nie zuvor hatte ich gleichzeitig zwei Schwänze aus Fleisch und Blut in mir. Die zwei Prügel waren nur durch das dünne Gewebe zwischen Arsch und Mumu getrennt – sie konnten sich aber gegenseitig spüren! Schnell fanden sie ihren Takt und ich konnte nicht verhindern, dass ich als erste abspritzte. Geil! Es war so geil! Endlos geil!!!!!! Sie hatten einen Plan. Ihre Gespielin in ein Loch gleichzeitig zu ficken. … [Read more...]

BDSM mit Genuss

BDSM Erotikgeschichten

Seit Tagen habe ich keine Nachricht von Ihm erhalten. Stündlich prüfe ich, ob mein Handy auch noch genug Saft hat, um die ersehnte SMS zu empfangen. Ablenken. etwas im Netz Surfen. Panik fängt an, sich hinterhältig anzuschleichen. Er will mich nicht mehr. Oder vielleicht ist alles nur eine Illusion? Es gibt ihn gar nicht! Ich habe ihn mir erträumt! Möglicherweise foppen mich die Gespenster der Nacht jetzt auch am Tag. Werde ich verrückt? Nein. Die aufbewahrte SMS holt mich von diesem Trip runter. Ich gebe mein Gebot für ein SM-Hörbuch ab. Ich stelle es mir aufregend vor, in der U-Bahn statt wie alle Anderen im Discman Musik zu hören, von der Beschreibung weiblicher masochistischer Erlebnisse gefesselt zu werden. Und niemand ahnt etwas. Da reißt mich eine Stimme aus meinen Gedanken: „Sie haben Email erhalten.“ Obwohl ich befürchte, dass es ja doch nur die Gebotsbestätigung ist, öffne ich sofort mein Postfach. Mein Adrenalinspiegel macht einen doppelten Rittberger: … [Read more...]

Dreier mit 2 Männern (2)

2 Männer Teil 2: Das Taxi klingelt. Ich weiß, es wird gut. Wünscht mir Glück! Sie sprachen mich im Joyclub an. Sie wären ein eingespieltes Dream-Team und würden gerne eine Frau gemeinsam verwöhnen. Mein Interesse war geweckt. Die Fotos im Profil ließen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen! Megabodys und beide ein Lächeln zum Niederknien. Völlig unterschiedlich, aber beide sprachen mich optisch sehr an. Mark schien sanfter zu sein. Thomas eher kühl. Sich seiner Schönheit sehr bewusst.  … [Read more...]

2 Männer (1)

2 Männer erotikgeschichte

Jippie! Darf jetzt auch hier rein! Nix mehr mit "Du kumst hir net rein"! Heute ist es so weit. Meine zwei Schätzchen haben sich heute zum Kennenlernen mit mir verabredet. Ich malte mir ja in meinen Gedanken schon vorher viele vorstellbare Situationen aus und brachte sie zu Papier. Sehr freizügig und mutig. Es war halt „Papiertigermut“. Aber heute wird die Realität mich einholen. Was soll ich anziehen? Ich hab nix Passendes! (Klar – dieser Mädelsatz MUSS einfach kommen!) Wanne einlaufen lassen. Was Nettes ins Wasser schütten. Orangenöl. Das wird mich beruhigen! Ein Glas Rotwein dazu und Kerzen anzünden. Ich hoffe, das wird meinen Herzgalopp bändigen. Ein Nag-Champa-Räucherstäbchen kann ebenfalls nicht schaden. Weckt Erinnerungen an Goa. Da gab es nur schöne, warme Gefühle. Sonne, Strand, Party, Meer, Sound, Freunde und LÄCHELN! Im warmen Wasser fühle ich mich gleich besser. Ich atme die ätherischen Öle ein. Die Badewanne ist für mich der sicherste Ort der Welt. Goa -Trance aus dem CD-Player. Paula schaut kurz vorbei. Ich sehe ihre rabenschwarzen Pfoten auf den Wannenrand tupfen und spiele eine Weile „Fang den Finger“ mit ihr. Aber sie kann mich auch nicht wirklich von meinem Gedankenkarussell ablenken. Ich muß mich schön machen! Wie macht man sich schön, wenn man nicht schön ist? Sie werden meine Speckröllchen sehen. Meine Falten, die ich erst kürzlich selber entdeckt habe. Sie sind zehn Jahre jünger als ich. Ihre Körper sind perfekt. Ich habe Angst, daß ich mir diese Nähe und Vertrautheit nur eingebildet habe. Daß ich mich zu weit aus dem Fenster gelehnt habe. Zwei Männer gleichzeitig? Was, wenn ich vor Angst schlottere und kein Wort herausbringe? Mich hoffnungslos blamiere, noch bevor es mein Körper tut?  Egal: Rasieren. Peeling. Haare waschen. Augen zu und durch! Kneifen gilt nicht! … [Read more...]

Ohne night stand

one night stands

Ohne night stand: Ich hasse dieses Geräusch von ICQ, aber dennoch war ich ziemlich über die Mitteilung verwundert. Johannes! Den hab ich ja schon ewig nicht mehr gesehn, hab ich mir nur gedacht. Johannes war von einem Ex-Freund von mir ein Klassenkammerad und einfach der geilste Kerl auf der Schule meines damaligen Freundes. Johannes und ich kamen ins Gespräch und haben erst einmal geklärt warum wir solange nichts von einander gehört hatten. Da ich sturmfrei hatte und ich, wie ich zugeben muss, Johannes immer noch tierisch geil fand, hab ich ihn mit ein paar gezielten Sätzen auf meine Situation aufmerksam gemacht. Er ging auch gleich auf das Thema ein und fragte mich ob wir nicht noch was trinken gehen wollen. So wie es mein sexueller Notstand es zuließ, hab ich ihm natürlich angeboten zu mir nach Hause zu kommen. … [Read more...]

Blanker Wahnsinn

Blanker Wahnsinn

Es war ca. 20 Uhr  ich saß an meinem Laptop und chattete ein wenig. Telegramme über Telegramme flogen ein. Die meisten ignorierte ich. Dann fiel mir ein Nickname ins Auge der mich irgendwie neugierig machte, ich öffne das Telegramm und wusste bis dahin noch nicht das ich dabei war das verrückteste und zugleich leichtsinnigste zu tun was ich je in meinem Leben getan habe. Irgendwie war es ein chat wie jeder andere, eigentlich nix besonderes, man tauschte sich aus über alles mögliche, und natürlich auch über sex. Gemeinsame Vorlieben waren schnell herausgefunden. Das ganze schreiben über sex machte mich wahnsinnig geil, denn es war auch schon eine weile her das ich meinen letzten sex hatte. … [Read more...]

Wellness ganz besonders

Wir haben den Nachmittag zusammen in einem schicken Wellnessbad verbracht. Tolle Sache, die vielen verschiedenen Pools, Innen- und Außenbecken. Auch der Whirlpool wie immer dicht besetzt. Macht Spaß, sich vom sprudelnden Wasser durchwirbeln zu lassen. Ob die zwangsläufigen Berührungen mit dem Nachbarn im Pool immer so unbeabsichtig sind ?Jedenfalls ist es dunkel geworden draußen, der Wasserdampf steigt über dem Freibecken auf und schafft zusammen mit der gedämpften Beleuchtung eine schummrige Atmosphäre. Mehr hört man die wenigen Badegäste, die noch im Außenbecken sind, als man sie sieht. Du schaust mir in die Augen und dein Blick sagt mir alles - du möchtest hier ne Nummer schieben ! … [Read more...]

Devotheit

Devotheit

... liege ich unter deinen Händen, wie ich will kann ich es drehen und wenden, deine Gefühle gerade – sie sind nicht echt - denn jetzt bin ich dir nur für das eine recht. Egal – ich will dich spüren bei mir, auf allen vieren kriechend zu dir, deine Befehle widerstandslos erbringen, du brauchst mich doch gar nicht zwingen. Die Füße gefesselt, der Mund verbunden, am ganzen Körper unzählige Wunden, der Schmerz verbunden mit deiner Gier, keinen Widerspruch duldend, wie ein Tier. Das heiße Wachs auf meiner Haut, der Blick von dir, der auf mich schaut – er brennt sich bis zu meiner Seele, doch diese ist bei dir voller Leere. … [Read more...]

Mein Traum

wir liegen nackt auf dem bett und küssen uns. ich ziehe ein tuch hervor und bitte dich meine hände auf dem rücken zu fesseln. du kannst mit mir machen was du möchtest, kannst mich erkunden, kannst mich positionieren, mich woanders hinführen, kannst dich selbst befriedigen, kannst machen wonach dir gerade ist. wenn mir etwas zu viel wird, werde ich das sagen und du wirst es etwas abwandeln. ich werde dir nicht böse sein,mach dann einfach weiter. ich schließe jetzt meine augen und werde sie erst wieder öffnen, wenn du das möchtest. … [Read more...]