Träumerein

Ich sitze vor dem PC - habe die Webcam offen... die Sirene schrillt - ein Kunde ist auf der Line. Ich hasse dieses Geräusch.. es ist so aufdringlich und schrill... ich straffe mich... und tippe meine Begrüßung in die Tastatur...  … [Read more...]

Dom und Sub via SMS

Dann, nach für mich unendlicher Zeit, kommt die SMS: Kannst kommen. Wie immer bin ich noch ein wenig aufgeregter, bin fast am Fliegen. Ich muss mich sehr zusammenreißen, dass ich nicht in den Graben fahr, bin eh viel zu schnell unterwegs. Mensch Mädel brems dich, muss ich mich selbst zurecht rufen. Ja, ich hol mal tief Luft. … [Read more...]

Brief der Leidenschaft

Hallo mein Schatz Nachdem Du mich so lieb, gleich zweimal, überrascht hast, habe ich mir gedacht, ich mach mal etwas außergewöhnliches! Ich hoffe Du wirst, nach lesen der nächsten Sätze, mehr als „aufgeregt“ sein. Da wir uns nun schon eine ganze Weile nicht mehr ganz allein gesehen haben - stell Dir mal folgende Situation vor: … [Read more...]

Nach der Arbeit

Du kommst heute Abend mal wieder von einem wichtigen Treffen nach Hause, und ich sitze nur mit Dessous bekleidet auf deinem Sofa. Als Du zur Tür reinkommst, gebe ich Dir gleich mit meinen Gesten zu verstehen, dass du genau im richtigen Moment nach Hause kommst. Ich lecke mir meine Lippen, und wandere mit meinen Händen über meinen Körper. Über meinen Busen, meinen Bauch, zwischen meine Schenkel. Dabei gleiten diese wie von selbst auseinander, und geben Dir einen irren Blick auf meine süße Schnecke. … [Read more...]

Spätsommer Teil1

Bloß gut, das es die öffentlichen Verkehrsmittel mit der Pünktlichkeit nicht so genau nehmen. Mit einem Satz bin ich im Waggon der S-Bahn, genau in dem Moment in dem der Zugführer schon "Zurückbleiben"ins Mikrofon blafft. Mit dem charakteristischen, nervtötenden Piepsen und einem Knall schließen sich die Waggontüren. Außer Atem lehne ich mich an die Wand, die die Sitzplätze vom Einstiegsbereich trennt. Die Bahn fährt an und ich schaue aus dem Fenster.  Ich habe außer der Reihe mal im Café einer Bekannten gejobbt und hab jetzt Feierabend. Wird auch Zeit, denn es ist schon dunkel. … [Read more...]

Spätsommer

Nylonstrümpfe Halterlos

Wer hätte damals ahnen können, dass Du ausgerechnet aus der am weitesten von meinem Wohnort entfernten Stadt kommen musstest? Es zählte allein die Tatsache, dass vom ersten Moment des flüchtigen Augenkontakts bis hin zu dieser traumhaften Nacht dieses Gefühl der absoluten Vertrautheit zwischen uns herrschte, als würden wir uns schon Jahre kennen.  Wir saßen in diesem Raum, um uns herum palaverten und lachten die Anderen, aber wir registrierten es nicht. Es schien, als seien wir beide in einer Seifenblase gefangen, die Welt um uns herum stehe still und das einzige, das zählte, war Dein verschmitztes Lächeln und dieses Glitzern in Deinen Augen, das mich so völlig vereinnahmte, dass ich Dich von dem Moment an wollte, als ich merkte, dass Du anfingst mit mir zu flirten. … [Read more...]